Trotz Sorgen vor Promi-Bonus-Vorwürfen machten Amira und Oliver Pocher ihre frühe Impfung publik. Impfen bezeichnet er als sinnvollste Möglichkeit gegen Corona.
Oliver Pocher
Oliver Pocher und seine Frau Amira liessen sich bei einem Hausarzt gegen das Coronavirus impfen. - TVNOW

Das Wichtigste in Kürze

  • Amira und Oliver Pocher bekamen vor ihrer Impfgruppe den Pieks.
  • Bei einem Hausarzt bekamen sie übrig gebliebene Dosen.
  • Aus Angst vor Vorwürfen und Neid hielt das Paar die Impfung lange geheim.

Gibt es in Deutschland bei der Impfung gegen das Coronavirus einen Promi-Bonus? Komiker Oliver Pocher (43) und seine Frau Amira (28) sind nämlich schon geimpft, wie sie in ihrem Podcast zugaben. Doch von den Vorwürfen wollen sie nichts wissen.

Das Paar habe sich bei einem Hausarzt impfen lassen, behaupten sie. «Es war einfach so, dass etwas übrig geblieben ist», sagte Amira. Sie hätten Biontech bekommen und «einfach genommen, was da war». Auch Astrazeneca hätten sie nicht abgelehnt.

Oliver Pocher Amira Pocher
Oliver Pocher und seine Frau Amira: Die TV-Stars wurden zum zweiten Mal Eltern. - dpa

Eigentlich wollten die beiden TV-Stars ihre Impfung nicht publik machen – aus Sorge vor Vorwürfen. «Das ist das klassische deutsche Ding: Impfneid. Die sind schon dran, wir noch nicht», so Oli. Amira fügte an: «Dann heisst es wieder: Ihr seid ja priorisiert, ihr in euren schicken Villen.»

Oliver Pocher: «Keinen Bock, noch mal Corona zu bekommen»

Im Podcast sprechen sie sich für das Impfen aus: Es sei einfach die sinnvollste Möglichkeit gegen die Pandemie, so Oliver Pocher. Werbung wolle er aber nicht machen. Er wollte die Impfung, weil «ich einfach keinen Bock habe, noch einmal Corona zu bekommen».

Oliver Pocher Stern TV
Oliver Pocher (42) und seine Frau Amira Pocher (27) waren beide positiv auf das Coronavirus getestet worden. - Instagram/@OliverPocher

In der ersten Welle hatten sie sich beide mit dem Coronavirus infiziert. Die Erkrankung war bei ihnen vom Verlauf her ähnlich wie eine Grippe.

Werden Sie sich impfen lassen?

Mehr zum Thema:

Coronavirus Grippe Angst Oliver Pocher