Sie gehen vom Schlimmsten aus! Zum Schutz ihrer Familie haben Prinz Harry und Gattin Meghan Markle drastische – und kostspielige – Massnahmen ergriffen.
Meghan Markle
Meghan Markle und Harry geben Millionen aus für ihre Sicherheit. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Prinz Harry und Meghan verprassen Millionen für ihre Sicherheit.
  • Laut einem Insider verfügt das Paar sogar über einen Fluchttunnel.
  • Für ihre Bodyguards blechen die beiden jährlich rund drei Millionen Franken.

Sechs Alarme in nur 14 Monaten – genug für die ängstlichen Ex-Royals!

Prinz Harry (37) und Meghan Markle (41) sind höchst besorgt um ihre Sicherheit. Immer wieder sorgen sie mit ihren teuren Sicherheitsvorkehrungen für Schlagzeilen.

Doch nun wird das Ausmass ihrer Angst erst so richtig ersichtlich. Denn: Laut einem Insider verprassten die beiden rund zehn Millionen Dollar für drastische Massnahmen!

meghan markle Prinz Harry
Meghan Markle und Prinz Harry leben im kalifornischen Montecito in einer 15-Millionen-Villa. - Dukas

Die anonyme Quelle erklärt gegenüber «Heatworld»: «Sie wissen, dass es da draussen sehr gefährliche Leute gibt. Selbst in einer so wohlhabenden und traditionell sicheren Stadt wie Santa Barbara. Aus diesem Grund haben sie massiv in die besten Sicherheitsvorkehrungen investiert, die sie finden konnten.»

Was genau darunter zu verstehen ist? Angeblich liessen sich Prinz Harry und Meghan Markle einen Fluchttunnel bauen. Und auch sogenannte Body-Doubles engagierten die abtrünnigen Königlichen demnach bereits.

meghan
Meghan Markle und Prinz Harry wohnen in Montecito, Kalifornien.
meghan
Harry und Meghan Markle düsen mit Mami Doria auf dem Rücksitz durch Montecito. (Archivbild)
Prinz Harry Meghan Markle
In diesem Haus in Montecito wohnen Prinz Harry und Meghan Markle.

Der Insider weiter: «Viele prominente Persönlichkeiten haben Fluchttunnel, die zu einem Bunker führen, und die Sussex' haben offenbar auch solche.»

Interessieren Sie sich für Harry und Meghan?

Ebenfalls ein grosser Kostenpunkt in ihrer Security-Rechnung sind die zahlreichen Bodyguards. Rund drei Millionen Dollar sollen die Sussex' jährlich dafür hinblättern.

Ob sich die beiden in ihrem Luxus-Anwesen nun sicher fühlen? Unklar. Fakt ist jedoch, dass ihnen für den Schutz ihrer Familie kein Batzen zu viel ist.

Mehr zum Thema:

Royals Dollar Angst Meghan Markle Prinz Harry