Fiona Erdmann sagt in einem Youtube-Video, dass sie mit Corona infiziert war, als sie ihre Fehlgeburt hatte. Ob ein Zusammenhang besteht, weiss sie aber nicht.
GNTM Fiona Erdmann
Das GNTM-Model Fiona Erdmann erlitt bei ihrer ersten Schwangerschaft eine Totgeburt. - Instagram / @fionaerdmann

Das Wichtigste in Kürze

  • Fiona Erdmann wartet ungeduldig auf die Geburt ihrer kleinen Tochter.
  • Während ihrer Fehlgeburt 2021 war sie mit Corona erkrankt.
  • Sie sieht einen Zusammenhang, aber beweisen kann sie das nicht.

Fiona Erdmann «kann es kaum abwarten», dass ihre kleine Tochter auf die Welt kommt. Das postete die 33-jährige Dubai-Influencerin auf Instagram. Aber auch ein trauriges Thema wird von ihr angesprochen. Erstmals verrät sie, dass sie während der Fehlgeburt im Jahr 2021 mit Corona infiziert war.

In einem Video auf Youtube erzählt sie über die damaligen Ereignisse. Die Gynäkologin von Erdmann sei «ziemlich sicher gewesen, dass es das Baby wegen der Corona-Erkrankung nicht geschafft hat.» Laut «Gala» sagt sie jedoch auch, dass die Aussage nur auf ihren Erfahrungen beruhe. Bewiesen sei das Ganze nicht.

Mehr zum Thema:

Instagram Youtube Gala Coronavirus