Ein Kandidat der Quizshow «Wer wird Millionär?» kam bei 500 Euro in Bedrängnis. Er sollte beantworten, welcher Körperteil von Ötzi lange unauffindbar war.
wer wird millionär?
«Wer wird Millionär?»-Moderator Günther Jauch. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein «Wer wird Millionär?»-Kandidat kam schon bei der 500-Euro-Frage an seine Grenzen.
  • Das Geschlechtsteil von Ötzi war anfänglich nicht auffindbar, was der Hesse nicht wusste.
  • Dank eines kleinen Tipps des Moderators konnte die richtige Antwort eingeloggt werden.

Bei der Quizshow «Wer wird Millionär?» kam der 32-jährige Hesse Thomas Lang bereits bei der 500-Euro-Frage ordentlich ins Schwitzen. Die Sendung am Montagabend war der Auftakt zur Eventwoche des TV-Formates, deren Finale am Donnerstag stattfindet. Um sich dafür zu qualifizieren, müssen die Kandidaten zuvor mindestens 16'000 Euro erspielen.

Moderator Günther Jauch (65) wollte von Lang wissen, welcher Körperteil der Gletschermumie Ötzi anfangs nicht ausfindig gemacht werden konnte. Zur Auswahl standen die Antwortmöglichkeiten: Kopf, rechter Arm, linkes Bein oder Penis. Letzteres war zutreffend.

Körperkunde bei «Wer wird Millionär?»

Die erste Vermutung des Barkeepers lag auf dem Kopf. Sicher war er sich jedoch nicht, obwohl er kürzlich das Ötzi-Museum besucht habe.

Der Quizmaster half dem Kandidaten auf die Sprünge. Man habe nur am Anfang Schwierigkeiten gehabt, das Körperteil ausfindig zu machen, meinte er.

Die Suche nach Antworten und einem Genital

Thomas Lang kam darauf, dass das Geschlechtsteil am schwierigsten auszumachen sei. «Das kommt auf den Mann an», lachte Jauch daraufhin. Schlussendlich wurde trotz Restzweifeln der Penis eingeloggt.

Warum das gute Stück anfänglich nicht aufzufinden war, erklärte die TV-Legende sogleich: «Es war wie im richtigen Leben: Der Penis war geschrumpft zu einem winzigen Hautblatt».

Am Ende konnte der Single aus Frankfurt am Main 64'000 Euro mit nach Hause nehmen. Die Frage nach dem fehlenden Penis war geklärt und der Einzug ins Finale gesichert.

Mehr zum Thema:

Moderator Euro Penis