Disney+ erzählt die Geschichte von Elizabeth Holmes als Mini-Serie. Sie hatte vorgegeben, mit einem Bluttestgerät 240 Krankheiten diagnostizieren zu können.
Elizabeth Holmes
Elizabeth Holmes galt als Steve-Jobs-Nachfolgerin. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Aus der Chronik des Lebens von Elizabeth Holmes wurde eine Mini-Serie entworfen.
  • Die Silicon-Valley-Hochstaplerin täuschte Investoren und Patienten mit einem Bluttest.
  • Die Serie «The Dropout» ist ab dem 20. April auf Disney+ zu sehen.

Die Silicon-Valley-Hochstaplerin Elizabeth Holmes gab vor, mit einem Bluttest-Gerät zu Hause rund 240 Krankheiten diagnostizieren zu können. Doch alles war nur ein Bluff – das Gerät erkannte lediglich Herpes.

Elizabeth Holmes galt als «weibliche Steve Jobs»

Die einst als «der weibliche Steve Jobs» bezeichnete 38-Jährige wurde im Januar dieses Jahres des mehrfachen Betrugs schuldig gesprochen. Mit ihrer Firma Theranos – der Name ist eine Mischung aus «Therapie» und «Diagnose» – brachte sie Menschen in Lebensgefahr.

Elizabeth Holmes
Amanda Seyfried verkörpert Elizabeth Holmes. - Keystone

Die Geschichte der Silicon-Valley-Hochstaplerin wurde nun verfilmt. In der Mini-Serie «The Dropout» wird Holmes von der Schauspielerin Amanda Seyfried verkörpert. Naveen Andrews spielt Sunny Balwani, ihren langjährigen Liebhaber, der zudem auch Investor bei Theranos war.

«The Dropout» ist ab dem 20. April auf Disney+ zu sehen.

Mehr zum Thema:

Steve Jobs Jobs Mini Silicon Valley