Führer-Figuren, die die Welt erklären und einem ratloser als je zuvor zurücklassen? Da schauen wir genau hin. Und bei Sepp Blatter auch.
Bärlocher schaut genau auf Geburtstagskind Sepp Blatter. - Nau
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Polit-Satire «Bärlocher schaut geNau» ist jedes Wochenende auf Nau zu sehen.
  • Der Bundeshausredaktor blickt zurück auf die wirklich wichtigen Details der Woche.

Der ehemalige FIFA-Präsident Sepp Blatter hat Geburtstag und erklärt uns sein Leben als 83-jähriger. Eigentlich ein Grund für Matthias Bärlocher, genau hinzuschauen. Das kann allerdings bisweilen verwirrend sein. Vorausgesetzt, man versucht auch noch zu verstehen, was da gesagt wird.

Sepp Blatter ist kein Einzelfall

Ähnlich erging dem Nau-Bundeshausredaktor diese Woche auch in der Wandelhalle. Meinen die Politiker das, was sie sagen? Feiertage nur noch bei schönem Wetter und wenn eh alle frei haben? Weniger Geld ausgeben spart Kosten ein?

Umwerfende Erkenntnisse, wie sie sonst nur Erklär-Genies wie Donald Trump haben können: Jetzt auch in der Schweiz.

«Bärlocher schaut genau» – und das jedes Wochenende bei Nau. Bundeshausredaktor Matthias Bärlocher nimmt Gerüchte, Schmunzler und Aufreger der Polit-Woche genau unter die Lupe. Und sorgt damit vielleicht sogar für neue Gerüchte.

Bisher veröffentlicht wurden:

Folge 1: Das machte Tamy Glauser wirklich im Bundeshaus

Folge 2: Warum Ronaldo jetzt die CVP retten muss

Folge 3: Guy Parmelin guckte bei Steffi Graf ab

Jahresrückblick Teil 1: Burglind, Tamara und Lara prägten Katastrophenjahr!

Jahresrückblick Teil 2: Nicht nur Blocher doppel-adlerte sich ins Abseits

Folge 4: Züridütsch-Boom bei Steinböcken wegen Arno del Curto

Folge 5: Bärlocher schaut genau zurück aufs WEF in Davos

Folge 6: Guck mal wer da im VBS penetriert

Folge 7: Daumen hoch für FIS-Kasper und Trump!

Folge 8: Stolperte SVP-Glarner über betende Muslime?

Folge 9: Jetzt steigen Martullo und Funiciello in den Ring

Folge 10: Das verbindet Chantal Galladé mit Kult-Osman

Folge 11: Wie häufig sind Drogen im Bundeshaus?

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Sepp BlatterChantal GalladéWEFBurglindGuy ParmelinDie MitteCristiano RonaldoTamy GlauserDonald TrumpWetterDrogen