Eine dritte Impfung gegen das Coronavirus dürfte für ältere Menschen bald empfohlen werden. Doch wollen die Senioren das überhaupt? Nau.ch macht die Umfrage.
Wollen sich die Senioren auch ein drittes Mal impfen lassen? Nau.ch macht die Strassenumfrage. - Nau.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Mitglied der Covid-Taskforce empfiehlt den Senioren eine dritte Impfung im Herbst.
  • Die Auffrischung soll den Impfschutz noch vor den kalten Wintermonaten verbessern.
  • Wollen die Senioren überhaupt einen dritten Piks? Nau.ch macht die Strassenumfrage.

Eine Impfung gegen das Coronavirus hält nicht ein Leben lang: Ein Jahr nach dem zweiten Piks läuft die Gültigkeit des Covid-Zertifikats ab. Danach braucht es eine Auffrischung.

Bei älteren Menschen soll der Impfschutz aber bereits früher nachlassen. Deshalb empfiehlt der Immunbiologe Christian Münz allen Senioren und Risikopatienten die nächste Corona-Impfung noch dieses Jahr.

Coronavirus Impfung
Werden sich Senioren bereits diesen Herbst ein drittes Mal gegen das Coronavirus impfen lassen? - Keystone

Konkret sollen sich ältere Menschen und Personen mit einer Vorerkrankung bereits im Herbst ein drittes Mal impfen lassen. Gemäss dem Taskforce-Mitglied würden dadurch schwere Verläufe der Risikopatienten verhindert werden können.

Coronavirus: «Und dann kommt die vierte Impfung»

Doch wie sehen es die Betroffenen? Nau.ch hat in einer Strassenumfrage bei Senioren nachgefragt, ob sie sich ein drittes Mal gegen das Coronavirus impfen lassen würden.

«Ja, weil ich Risikopatientin bin», sagt Gertrud Achermann aus Luzern. Ihre Kollegin Marianne Illi ist skeptischer: «Ich lasse mich wohl nicht ein drittes Mal impfen. Zwei Pikse reichen mir völlig.»

Coronavirus Impfung
Noch gibt es vom BAG keine Empfehlung über eine dritte Impfung gegen das Coronavirus. - Keystone

Aus ihrer Sicht wisse man noch immer nicht genau, wie lange die Impfungen tatsächlich schützen: «Und dann brauchen wir plötzlich auch noch eine vierte und fünfte Impfung», so die Seniorin..

Würden Sie sich eine dritte Impfdosis verabreichen lassen?

Für zwei weitere Befragte ist klar, dass sie sich auch ein drittes Mal impfen lassen würden: «Absolut. Das Virus ist da und geht nicht einfach so weg. Es braucht Auffrischungen, bis genügend Menschen geimpft sind.»

Pro Senectute begrüsst Auffrischungs-Impfung

Wie sieht es die grösste Fachorganisation für Altersfragen? «Pro Senectute begrüsst alle Massnahmen, die mithelfen, die besonders gefährdeten Personen zu schützen», sagt eine Mediensprecherin auf Anfrage.

Die Impfung werde bei den Senioren gut akzeptiert und auch in Anspruch genommen. Somit könne auch keine negative Stimmung gegenüber einer dritten Impfung festgestellt werden.

Coronavirus
Pro Senectute kann bei Senioren keine negative Stimmung gegenüber einer dritten Impfung feststellen. - Keystone

Noch wird vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) abgeklärt, ob und wann dritte Impfdosen verabreicht werden.

Mehr zum Thema:

Herbst Coronavirus