Der Bundesrat lockert seine Massnahmen im Kampf gegen das Coronavirus. Dazu gehört, dass die Hochschul-Vorlesungen jetzt wieder vor Ort stattfinden können.
Bachelor
Vorlesung eines Bachelor- oder Masterstudiengangs. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Bundesrat nimmt mehrere Corona-Lockerungsschritte vor.
  • Er erlaubt den Hochschulen und der Erwachsenenbildung den Unterricht vor Ort.

Online-Vorlesungen können praktisch sein, gleichzeitig sind sie für viele Studierende ein Graus. Jetzt ist es vorbei mit dem einsamen Studium zu Hause. Ab Montag ist an Schweizer Hochschulen wieder Präsenzunterricht möglich.

Dies hat der Bundesrat an seiner Sitzung vom Mittwoch entschieden. Dasselbe gilt für die Erwachsenenbildung. Für beide Bereiche gilt eine Beschränkung auf maximal 50 Personen und eine Kapazitätsbegrenzung auf einen Drittel der Räumlichkeit.

Ausnahmen für bestimmte Bildungsgänge

An Universitäten oder Fachhochschulen können auch Prüfungen neu wieder vor Ort durchgeführt werden. Kleine Veranstaltungen wie Seminare, Übungen mit maximal 50 Personen ebenso.

Prüfung
Eine Person schreibt eine Prüfung. (Symbolbild) - Pixabay

Präsenzveranstaltungen sind gemäss Bundesrat generell auch mit mehr als 50 Personen möglich, wenn es sich um Unterricht handelt, der notwendiger Bestandteil eines Bildungsgangs ist und eine Durchführung vor Ort erfordert.

Auch die Masken müssen getragen und die Abstände eingehalten werden.

Mehr zum Thema:

Bundesrat Studie Coronavirus