Eklat um Selbsttests auf das Coronavirus: Das BAG tat ein «Selbsttest-Abo» als Fake ab. Nun hat sich die Firma bei Nau.ch gemeldet und erklärt die Situation.
selbsttest Coronavirus
Ein Corona-Selbsttest. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Selbsttests auf das Coronavirus sind in der Öffentlichkeit kaum mehr ein Thema.
  • Vor kurzem kursierte eine SMS, die mit einem «Test-Abo» warb, das BAG schien verwirrt.
  • Nun erklärt die Firma «covidtestabo.ch», was es mit der Sache eigentlich auf sich hat.

Die Gratis-Selbsttests auf das Coronavirus sorgten bei ihrer Einführung für viel Gesprächsstoff. Herr und Frau Schweizer stürzten sich auf die Apotheken, welche die Fünfersets herausgaben. Und dann wurde es still um die Tests.

Bis heute: Es kursiert ein SMS, welches für ein Selbsttest-Abo wirbt. Das Angebot von «covidtestabo.ch» wurde vom BAG zuerst als Fake abgetan – bis sich Martin Bürgi, Partner des Unternehmens, bei Nau.ch meldete.

Fake-SMS Corona-Selbsttests
Ein Screenshot des SMS, das derzeit die Runde macht. Hier wird mit einem «Test-Abo» gegen das Coronavirus geworben. - zVg

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) äusserte sich morgens auf Anfrage: Man solle am besten «nicht darauf reagieren», so ein Mediensprecher. Denn momentan gäbe es auch nicht im Ansatz so etwas wie ein «offizielles Test-Abo».

Test-Abo gegen Coronavirus gibt es wirklich

Bürgi empört sich: «Die Vorwürfe des BAG sind falsch!» Das Ziel des Service sei es ja sogar, die Teststrategie des Bundes zu unterstützen.

Coronavirus - Selbsttests
Ein Antigen-Selbsttest, wie er auch hierzulande in allen Apotheken gratis erhältlich ist. - dpa

Die Verwirrung des Bundesamts könne man nicht verstehen. «Unsere Tests sind vom BAG zugelassen. Was an unserer Serviceleistung zur Bekämpfung der Pandemie falsch sein soll, ist uns ein Rätsel», präzisiert Henry Held. Er ist ebenfalls Partner bei «covidtestabo.ch».

Würden Sie von einem solchen Angebot gebrauch machen?

Das Abo werde in Zusammenarbeit mit diversen Apotheken durchgeführt. Und es funktioniert genau so, wie in der SMS beschrieben. Jeder Abonnent erhält fünf gratis Selbsttests auf das Coronavirus pro Monat, nach der Registrierung. Dies gilt so lange, wie der Bund die Kosten für die Selbsttests noch übernimmt.

Selbsttests nach Hause geliefert

Warum das Abo ins Leben gerufen wurde? Die Partner der Firma bemerkten, dass die Testbereitschaft der Bevölkerung in den letzten Wochen abgenommen hat. Die Betreiber der Website «covidtestabo.ch» wollen mit dem SMS und der Website dem Problem Abhilfe schaffen.

Selbsttest-Abo
So wird das Abonnement auf der Website beworben. - Screenshot covidtestabo.ch

Dies, indem die Tests nicht nur kostenlos abgegeben, sondern auch direkt nach Hause geliefert werden.

«Die grosse Nachfrage hat uns derart überrascht, dass wir mit den Lieferungen kaum nachkommen», erklärt Held. «Viele ältere Leute schätzen diesen Service sehr, da er den Gang in die Apotheke erspart und zusätzlich unnötige Kontaktrisiken vermeidet.»

Mehr zum Thema:

Coronavirus