Ausserhalb der Milchstrasse, in der Spiralgalaxie Messier 51, wurde ein unbekanntes Objekt entdeckt. Es könnte sich dabei um einen Exoplaneten handeln.
Messier 51, nicht Milchstrasse
In der Spiralgalaxie Messier 51wurde das Objekt entdeckt. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Astronomen haben einen potenziellen neuen Planeten entdeckt.
  • Das Objekt wurde nicht in der Milchstrasse, sondern in Messier 51, gesichtet.
  • Wissenschaftler sind sich über die Richtigkeit der Entdeckung uneinig.

Amerikanische Astronomen haben ein neues Objekt entdeckt. Das Spektakuläre daran: Es ist ausserhalb der Milchstrasse. Es wurde 28 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt gesichtet: im Sternensystem M51-ULS-1, einem sogenannten Röntgendoppelsternsystem in der Spiralgalaxie Messier 51. Wenn es sich um einen Planeten, beziehungsweise Exoplaneten, handelt, wäre dies der am weitesten entfernte Planet, der bisher entdeckt wurde.

Erster Planet ausserhalb der Milchstrasse

Röntgendoppelsternsysteme haben eine hohe Leuchtkraft. Es wird intensive Röntgenstrahlung abgegeben. Das Objekt wurde entdeckt, weil es diese Strahlung während drei Stunden komplett blockierte.

Das Chandra-Röntgenteleskop der Nasa hatte nach solchen Systemen Ausschau gehalten. Die Entdeckung befindet sich mehr als tausendmal weiter weg als bisherige bekannte Objekte. Es wäre der erste entdeckte Planet ausserhalb der Milchstrasse.

Umstrittenes und nicht verifiziertes Resultat

Das Fazit des Berichts des Forscherteams wird von Astronomen und Physikern stark kritisiert, wie der Spiegel berichtet. Das Objekt als Exoplanet zu verifizieren stellt eine grosse Hürde dar. Denn die Umlaufbahn, die ausserhalb der Milchstrasse ist, dauert rund 70 Jahre.

Daher sei es sehr schwierig zu ermessen, wann mit der Suche begonnen werden solle. Dies erklärte Nia Imara von der University of California. Sie ist Co-Autorin des Berichts, der in «Nature Astronomy» erscheinen wird.

Mehr zum Thema:

Spiegel Erde Nasa