In Serbien schiessen die Corona-Infektionen in die Höhe. Deshalb werden Restaurants und Einkaufszentren ab Montag geschlossen.
serbien coronavirus
Eine Impf-Station in Belgrad. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Ab Montag schliessen in Serbien alle Einkaufszentren und Gaststätten.
  • Grund dafür sind die rasant ansteigenden Corona-Fälle.

Angesichts eines deutlichen Anstiegs der Corona-Zahlen müssen in Serbien ab Montag alle Gaststätten und Einkaufszentren schliessen. Das verfügte der Krisenstab der Regierung in Belgrad am Sonntagabend. Nur noch Hotelgäste dürfen in den Restaurants ihrer Herbergen bewirtet werden.

Lebensmittelläden und Kultureinrichtungen dürfen bis 21.00 Uhr geöffnet bleiben, unter Einhaltung von Abstandsregeln und mit Begrenzung der Besucherzahl. Ähnliches gilt für Fitnessclubs.

Ähnliche Einschränkungen hatten in Serbien bisher nur an Wochenenden gegolten. Nach einer abrupten Talfahrt im Februar schnellte die Corona-Inzidenz im März wieder in die Höhe. Am Sonntag lag sie bei 512,1 Neuansteckungen pro 100'000 Einwohner binnen 7 Tagen.

Mehr zum Thema:

Regierung Coronavirus