Die Covid-Fallzahlen steigen auch in den Niederlanden. Am Donnerstag wurden 5500 Fälle gemeldet. Das sind so viele, wie seit Mitte Mai nicht mehr.
amsterdam
Die «Magere Brug» in Amsterdam bei Nacht. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Corona-Fallzahlen steigen wegen der Delta-Variante in etlichen Staaten.
  • Nun verzeichnen auch die Niederlande einen explosionsartigen Anstieg.
  • Heute Donnerstag wurden so viele Fälle gemeldet wie seit Mitte Mai nicht mehr.

In den Niederlanden ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen explosionsartig gestiegen. Am Donnerstag wurden rund 5500 Fälle gemeldet. Das ist die höchste Zahl seit dem 14. Mai, wie das nationale Institut für Gesundheit und Umwelt RIVM am Donnerstag mitteilte.

Vor genau einer Woche waren es noch rund 800 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden.

Auf 100'000 Einwohner kommen nun etwa 67 Neuinfektionen in sieben Tagen. Die Regierung erwägt neue Massnahmen, um das Virus einzudämmen.

Corona-Massnahmen gerade erst aufgehoben

Die Niederlande hatten zum 26. Juni fast alle Corona-Massnahmen aufgehoben. Nur noch in den öffentlichen Verkehrsmitteln muss eine Maske getragen werden. Vielerorts wird aber die Grundregel vom Sicherheitsabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten.

Der Anstieg der Neuinfektionen wird mit der Verbreitung der Delta-Variante begründet. Noch führte das aber nicht zu mehr Patienten in den Krankenhäusern. Von den Neuinfektionen sind den Angaben zufolge vor allem Jugendliche betroffen. Viele haben sich demnach in Diskotheken und Nachtclubs angesteckt.

Mehr zum Thema:

Regierung Umwelt Coronavirus