Für ganz Italien sollen ab kommendem Montag die lockersten Corona-Regeln gelten. Damit gilt für fast alle Regionen Italiens ein niedriges Infektionsrisiko.
Wie geht es weiter? Eine Mitarbeiterin bereitet Tische im Aussenbereich eines Cafes nahe der Spanischen Treppe in Rom vor. Die italienische Regierung plant eine neue Verordnung mit Anti-Covid-Vorlagen zu verabschieden, die vom 6. März bis zum 6. April gültig sein soll. Foto: Cecilia Fabiano/LaPresse via ZUMA Press/dpa
Wie geht es weiter? Eine Mitarbeiterin bereitet Tische im Aussenbereich eines Cafes nahe der Spanischen Treppe in Rom vor. Die italienische Regierung plant eine neue Verordnung mit Anti-Covid-Vorlagen zu verabschieden, die vom 6. März bis zum 6. April gültig sein soll. Foto: Cecilia Fabiano/LaPresse via ZUMA Press/dpa - sda - Keystone/LaPresse via ZUMA Press/Cecilia Fabiano

Das Wichtigste in Kürze

  • Italien lockert im ganzen Land die Corona-Massnahmen.
  • Damit gilt für fast alle Regionen Italiens ein niedriges Infektionsrisiko.

Für ganz Italien sollen ab kommendem Montag die lockersten Corona-Regeln gelten. Gesundheitsminister Roberto Speranza unterschrieb am Freitag eine Anordnung, mit der auch das Aostatal ab dann zur sogenannten Weissen Zone zählt, wie er selbst im öffentlich-rechtlichen Fernsehsender «Rai1» sagte. Die kleine Region im Nordwesten Italiens war als einzige noch in der Gelben Zone.

Damit gilt für fast alle Regionen Italiens ein niedriges Infektionsrisiko.

Coronavirus - Italien
04.12.2020, Italien, Rom: Ein Reisender geht mit Atemschutzmaske im Bahnhof Termini. In vielen Teilen Italiens verbessert sich die Corona-Situation allmählich und der Druck auf die Krankenhäuser sinkt. Deshalb kündigte die Regierung in Rom am 04.12.2020 an, die Zahl der Roten Zonen mit strikten Ausgangsbeschränkungen stark zu reduzieren. Foto: Cecilia Fabiano/LaPresse via ZUMA Press/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ - dpa

In dem Land mit rund 60 Millionen Einwohnern entfällt ab kommender Woche auch die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Freien. Die Menschen müssen jedoch weiter die Sicherheitsabstände einhalten und eine Maske parat haben, falls sie die Distanzen nicht eingehalten können.

Die Maskenpflicht gilt ausserdem weiterhin in Innenräumen oder öffentlichen Verkehrsmitteln. In Italien sind die Corona-Fallzahlen und Toten mit dem Virus seit Wochen tendenziell rückläufig. Speranza mahnte im TV jedoch, weiter vorsichtig zu sein. Diese Geschichte sei noch nicht zu Ende. Nach dem wöchentlichen Corona-Lagebericht sank der zuletzt berechnete landesweite Sieben-Tage-Inzidenzwert auf durchschnittlich 12 Fälle je 100 000 Einwohner.

Mehr zum Thema:

Coronavirus