Trotz Impfung steckten sich May (†71) und John Cropley (†73) aus Schottland mit dem Coronavirus an. Im Spital verstarben sie nur wenige Stunden nacheinander.
Coronavirus
Schottisches Ehepaar stirbt trotz doppelter Impfung am Coronavirus. - The Courier

Das Wichtigste in Kürze

  • May (†71) und John Cropley (†73) verstarben trotz doppelter Impfung am Coronavirus.
  • Das schottische Ehepaar erlag den Folgen der Ansteckung innert zwölf Stunden voneinander.
  • Nach dem Tod ihres Mannes verweigerte May, die an Vorerkrankungen litt, jede Therapie.

Ein schottisches Ehepaar starb binnen zwölf Stunden voneinander an einer Infektion mit dem Coronavirus. Die Ansteckung kam überraschend, denn: Beide waren eigentlich doppelt geimpft. Die britische Zeitung «The Courier» berichtete am Sonntag von ihrem tragischen Tod.

Krankheit nahm dramatischen Verlauf

Wo sich May (†71) und John Cropley (†73) mit dem Coronavirus ansteckten, ist unklar. Jedoch verschlimmerte sich der Zustand der beiden Eheleute innert wenigen Tagen dramatisch und sie mussten ins Spital eingeliefert werden.

Im gemeinsamen Zimmer im Spital von Dundee verstarb John am vergangenen Mittwochabend. Daraufhin verweigerte May jede weitere Behandlung. Sie folgte ihm keine zwölf Stunden später, während sie gemeinsam mit einem Pfarrer «Amazing Grace» sang.

Coronavirus
May (†71) und John Cropley (†73) verstarben trotz doppelter Impfung am Coronavirus. - The Courier

Die Eheleute waren mehr als 50 Jahre lang verheiratet gewesen und lebten im schottischen Auchtermuchty. Beide litten unter Vorerkrankungen: May hatte Gebärmutterhalskrebs überwunden und eine Autoimmunkrankheit, während John von einer Vaskulitis, also einer Entzündung der Blutgefässe betroffen war. Daher hatten sie während der Pandemie besonders gut aufgepasst und sich fast anderthalb Jahre lang isoliert.

Mehr zum Thema:

Tod Coronavirus