Nach der Coronakrise reisen die Deutschen wieder gern. Das gilt für den Sommer. Doch auch im Herbst wollen viele Menschen wieder ihre Sachen packen.
Urlauber und Tagestouristen geniessen das Sommerwetter am Ostseestrand in Travemünde.
Urlauber und Tagestouristen geniessen das Sommerwetter am Ostseestrand in Travemünde. - Marcus Brandt/dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die hohe Inflation hat die Reiselust der Menschen in Deutschland einer Analyse zufolge bislang nicht gebremst.

Die in Reisebüros und auf Online-Reiseportalen erzielten Buchungsumsätze übertrafen im Juni den ebenfalls starken Vorjahresmonat um 14 Prozent, wie das Analysehaus TDA am Freitag mitteilte.

Der Rückstand der gesamten Sommersaison gegenüber dem Vor-Coronajahr 2019 verringerte sich dadurch weiter und beträgt zusammengerechnet nur noch 7 Prozent. Auch die Herbstferien sind den Angaben zufolge schon relativ gut gebucht. Der Oktober weise aktuell nur noch einen verhältnismässig kleinen Rückstand von 5 Prozent gegenüber dem Niveau vor der Pandemie auf.

Mehr zum Thema:

Herbst Coronavirus