Die Consumer Electronics Show ist die weltgrösste Tech-Messe, welche neuste Geräte vorstellt. Wegen der Omikron-Variante wird die Messe um einen Tag verkürzt.
Consumer Electronics Show
Die CES-Messe gibt traditionell den Ton für das Jahr in der Tech-Branche an. - Dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Die diesjährige CES wird um einen ganzen Tag gekürzt.
  • Die Massnahme sei eine Reaktion wegen der Omikron-Variante des Coronavirus.
  • Im Vorfeld sollen aber auch grosse Unternehmer wie Amazon und Google abgesagt haben.
  • Die weltgrösste Tech-Messe wird daher von dem 5. bis zu dem 7. Januar stattfinden.

Die Veranstalter der Consumer Electronics Show, kurz CES, reagieren auf die vorherrschende Omikron-Variante des Coronavirus. Die Technikmesse, die üblich in Las Vegas stattfindet, wird daher bereits am 7. Januar enden – geplant wäre ein Tag mehr gewesen.

Dabei teilt die Consumer Technology Association (CTA) mit, dass zusätzliche Sicherheitsmassnahmen eingeführt werden. Die Verkürzung der Messe dürfte auch eine Reaktion darauf sein, dass grosse Aussteller bereits abgesagt haben.

Wie «t3n» schreibt, befinden sind darunter Unternehmen wie Amazon, Google oder Meta. Jedoch seien trotz der Absagen viele andere Aussteller dazugekommen.

Mehr zum Thema:

Google Amazon Coronavirus