Ein 6-jähriger Junge aus Deutschland hat sich strikt geweigert, in die Schule zu gehen. Weil seine Mutter nicht wusste, was sie tun soll, rief sie die Polizei.
Bub Schule
Ein Bub vor einer Schule. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Mutter hat in Krumbach, Deutschland, wegen ihres Sohnes die Polizei gerufen.
  • Der 6-Jährige wollte auf keinen Fall in den Unterricht.
  • Die Beamten konnten den Buben schliesslich vom Sinn der Schule überzeugen.

Besonderer Einsatz für die Polizei im deutschen Krumbach: Die Beamten mussten einen 6-jährigen Jungen davon überzeugen, in die Schule zu gehen!

Polizisten in Frankfurt
Zwei Polizistinnen der deutschen Polizei (Symbolbild) - dpa

Wie die Polizeiinspektion Krumbach mitteilt, habe die Mutter des Buben die Polizei gerufen und um Hilfe gebeten. Sie schilderte den Beamten, dass sie mit ihrem Sohn vor der Schule stehe und er nicht in den Unterricht wolle.

Bub beeindruckt von den Uniformen der Polizei

Und tatsächlich kam die Polizei der Bitte nach, wie es in der Mitteilung heisst: «Die Beamten erschienen daraufhin vor Ort und erklärten dem Sechsjährigen den Sinn und Zweck der Schule

Würden Sie sich in einer solchen Situation auch an die Polizei wenden?

Die Bemühungen der Polizei zeigten offenbar Wirkung. Der Junge sei «sichtlich beeindruckt von den Polizisten in Uniform» gewesen, schreibt die Polizeiinspektion. Er ging schliesslich ins Klassenzimmer, woraufhin sich die Mutter bei den Beamten bedankte.

Mehr zum Thema:

Mutter