Nach dem Ministerpräsidenten ist nun auch der pakistanische Präsident Arif Alvi coronapositiv. Auch der Verteidigungsminister hat sich infiziert.
Coronavirus Arif Alvi Pakistan
Der Pakistanische Präsident Arif Alvi am 25. März. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der pakistanische Präsident Ariv Alvi hat sich mit dem Coronavirus infiziert.
  • Vor neun Tagen wurde bereits Ministerpräsident Imran Khan positiv getestet.
  • Pakistan erlebt einen starken Anstieg der Corona-Zahlen.

Der Präsident Pakistans ist positiv auf Corona getestet worden. Das gab Arif Alvi am Montagabend (Ortszeit) bei Twitter bekannt. Er habe eine erste Impfdosis erhalten und die zweite sei in einer Woche geplant.

Alvi rief dazu auf, weiterhin vorsichtig zu sein. Auch der Verteidigungsminister Parvez Khattak sei positiv getestet worden, teilte der Gouverneur der Provinz Sindh am Montag auf Twitter mit.

Ministerpräsident erholt sich langsam

Der pakistanische Ministerpräsident Imran Khan und seine Frau waren bereits vor neun Tagen mit dem Sars-CoV-2-Virus diagnostiziert worden. Khan habe sich seither stetig erholt: Ihm sei angeraten worden, seine Arbeitsroutine über die nächsten Tage wieder aufzunehmen. Dies erklärte Khans Sonderberater für Gesundheitsfragen, Faisal Sultan, am Sonntag.

In Pakistan stiegen die Corona-Neuinfektion zuletzt rapide an. In den vergangenen vier Tagen waren je über 4000 Neuinfektionen in dem südasiatischen Land registriert worden. Bislang wurden insgesamt mehr als 659'000 Infektionen und mehr als 14'250 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus nachgewiesen. Vermutet wird, dass die tatsächlichen Zahlen deutlich höher sind.

Mehr zum Thema:

Arif Alvi Twitter Imran Khan Coronavirus