Jeder Schweizer isst pro Jahr rund acht Kilo Tomaten. Das beliebte Lebensmittel stammt aus Mittelamerika und wurde einst kritisch beäugt.
Tomaten
Es gibt viele unterschiedliche Tomatensorten. - Unsplash

Das Wichtigste in Kürze

  • Tomaten sind sogenannte Fruchtgemüse.
  • Es gibt viele verschiedene Sorten, die sich gut zu feinen Gerichten verarbeiten lassen.
  • Tomaten liefern Vitamin C, B-Vitamine, Folsäure und Eisen.

Rund oder oval, rot oder gelb: Tomaten kommen in den unterschiedlichsten Formen und Farben daher. Eines haben alle gemeinsam: Das Fruchtgemüse ist ein beliebter Allrounder in der Küche.

Tomaten: Auf Siegeszug durch Europa

Tomaten stammen ursprünglich aus Mittelamerika. Christoph Kolumbus brachte die ersten Tomatenpflanzen einst von seinen Reisen mit.

In den folgenden Jahrhunderten verbreiteten sie sich über ganz Europa. Zunächst wurden die Tomaten argwöhnisch betrachtet.

Tomaten
Die einzelnen Tomatensorten unterscheiden sich nicht nur in Farbe und Form, sondern auch in Geschmack und Konsistenz. - Unsplash

Doch schon bald hielten sie Einzug in die europäischen Küchen. Heute ist das Fruchtgemüse für uns nicht mehr wegzudenken.

Kein Wunder, denn Tomaten schmecken nicht nur wunderbar. Durch ihren hohen Gehalt an Vitamin C, verschiedenen B-Vitaminen, Folsäure und Eisen ist das Powergemüse ausserdem sehr gesund.

Mittlerweile gibt es weltweit mehrere Tausend Tomatensorten. Wir stellen Ihnen die vier beliebtesten Sorten vor.

Cherrytomaten: Klein, aber oho

Die superaromatischen und süsslichen Cherrytomaten schmecken erntefrisch am besten. Die kleinen Tomaten sind ideale Begleiter für Salate oder können zwischendurch gesnackt werden.

Tomaten
Tomaten sind eine beliebte Zutat in Salaten. - Unsplash

Salattomaten: Beliebte Klassiker

Rund, rot, saftig: Salattomaten rangieren auf der Beliebtheitsskala ganz oben. Die runden Tomaten sind schnittfest, haben eine dünne Schale und begeistern mit ihrem süss-sauren, vollmundigen Aroma.

Romatomaten: Aroma pur

Ihre typische Eierform fällt direkt ins Auge: Die ovalen Romatomaten haben viel Fruchtfleisch und wenige Kerne. Mit ihrem süsslichen und würzig-aromatischen Geschmack eignen sie sich zum Einmachen oder Kochen.

Doch auch frisch sind Romatomaten ein echter Genuss.

Fleischtomaten: Echte Schwergewichte

Die hocharomatischen Fleischtomaten überzeugen mit einem ausgewogenen Verhältnis zwischen Süsse und Säure. Sie haben viel Fruchtfleisch und werden in der Küche meistens weiterverarbeitet.

Fleischtomaten sind nicht nur klassisch rot. Auch gelbe, grüne, braune oder schwarze Exemplare sind erhältlich.

Mehr zum Thema:

Lebensmittel Vitamin Auge Genussmagazin Foodie