Es muss nicht immer das Café oder die Bar sein: Cocktails und spezielle Getränke kann man auch in den eigenen vier Wänden zusammenmixen.
Cocktails
Cocktails können auch im Winter zu Hause gut schmecken. - depositphotos

Das Wichtigste in Kürze

  • Cocktails und spezielle Getränke lassen sich gut zuhause zubereiten.
  • Klassische Cocktails können mit neuen Zutaten aufgepeppt werden.
  • Es muss nicht immer Alkohol sein: Auch alkoholfreie Getränke sind ein Genuss.

Manche Cocktails sind unsterblich, andere erleben nur ein bis zwei Saisons als neue Trendgetränke. Doch auch wenn das Getränk nicht mehr aktuell ist, können Sie es noch geniessen. Die meisten Cocktails und Getränke lassen sich nämlich auch zuhause zubereiten.

Vitamin-C Daiquiri

Diesen Cocktail hat der englische Starkoch Jamie Oliver aus dem weltweit beliebten Daiquiri entwickelt. Der Vorteil? Sie benötigen dafür keine aufwendigen Zutaten, sondern nur Rum, Clementinensaft und etwas Ahornsirup.

Cocktail
Mit etwas Rum, Clementinensaft und etwas Ahornsirup schmeckt der Winter Cocktail lecker. - depositphotos

Mit Eis und einer halben Zimtstange schütteln und abgiessen. Oliver verwendete acht Jahre alten Bacardi Rum. Natürlich gehen auch andere Sorten – was immer das heimische Rumregal hergibt.

Sangria: für Winter und Sommer geeignet

Fallen Ihnen bei Sangria auch als erstes Sommersonne und spanische Strände ein? Mit dieser Variante holen Sie sich die Sonne nach Hause – egal zu welcher Jahreszeit.

Setzen Sie den Sangria an, indem Sie Weisswein, Apfelsaft und in kleine Würfel geschnittene Äpfel mit braunem Kandiszucker in eine Karaffe giessen.

Sangria
So geniessen Sie ihren Sangria im Winter. - depositphotos

Soll der Geschmack noch intensiver ausfallen, fügen Sie etwas Amaretto hinzu. Das Ganze muss nun 24 Stunden gut durchziehen.

Dann mit Tonic Water aufgiessen und in hübsch dekorierten Gläsern servieren.

White Russian mit Dalgona Coffee

Dalgona Coffee entwickelte sich im letzten Jahr von Südkorea ausgehend zum riesigen Hype. Dabei werden Instantkaffee, Zucker und heisses Wasser zu einem süssen Schaum geschlagen.

White Russian
White Russian mit Dalgona Coffee schmeckt nicht nur gut, sondern geht auch ganz einfach. - depositphotos

Normalerweise wird der Schaum dann auf Milch gegeben, doch er verträgt sich auch wunderbar mit dem White Russian.

Für diesen mixen Sie einen Kafffeelikör wie Kahlúa mit Rahm und Wodka. Anschliessend setzen Sie ihm das Dalgona-Coffee-Häubchen auf. Aber Vorsicht: Kann süchtig machen und ist nicht gerade kalorienarm.

Alkoholfreier Apfelpunsch

Eine Alternative zum Sangria ist Apfelpunsch. Dazu bereiten Sie zunächst Früchtetee zu. Nun geben Sie einen Viertelliter Wasser und Rohrzucker in einen Topf und bringen es zum Kochen.

Apfelpunch
Ein alkoholfreier Apfelpunch schmeckt richtig gut. - depositphotos

Zimtstange hinzufügen und noch zwei Minuten köcheln lassen. Nun den Früchtetee, Apfelsaft, Orangensaft und Limettensaft hinzugeben und warten, bis alles warm ist.

Lassen Sie auch hier einige Apfelstückchen im Getränk schwimmen. Übrigens: Apfelpunsch kann auch abgekühlt und mit Eiswürfeln im Sommer getrunken werden.

Chai Latte selbstgemacht

Nicht unbedingt ein Cocktail, aber eine wunderbare Alternative zum herkömmlichen Kaffee ist der Chai Latte. Der Chai Latte ist schon länger beliebt in trendigen Cafés.

Chai Latte
So einfach machen Sie Chai Latte selbst. - depositphotos

Der Chai kommt ursprünglich aus Indien. Auf dem Subkontinent wird schwarzer Tee mit Milch und zahlreichen Kräutern zubereitet, meist mit Kardamom, Nelken, Ingwer, Pfeffer und Zimt. Sie können die Gewürze aber auch nach Ihrem Geschmack variieren.

Kochen Sie die gemahlenen Gewürze auf und lassen Sie den schwarzen Tee einige Minuten ziehen. Anschliessend Hafermilch hinzugeben und alles noch etwas kochen. Da die Hafermilch bereits süss ist, brauchen Sie keinen zusätzlichen Zucker.

Mehr zum Thema:

Jamie Oliver Vitamin Wasser Ingwer Kaffee Genussmagazin Foodie