Roger Federer geht als einer der besten Tennis-Spieler in die Geschichte ein. Mit Snooker-Legende Ronnie O'Sullivan hat der Schweizer einen besonderen Fan.
Roger Federer
Roger Federer muss derzeit wegen einer Knie-Verletzung pausieren. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Roger Federer (40) hat in seiner Karriere schon 20 Grand-Slam-Titel gewonnen.
  • Im Snooker ist Ronnie O'Sullivan (46) seit Jahren das Mass aller Dinge.
  • Der Engländer zieht Parallelen zwischen sich selber und dem Basler Tennis-Star.

Seit 1992 ist Ronnie O'Sullivan Profi. Der Engländer dominiert seither den Snooker-Sport, ist sechsmaliger Weltmeister. Für viele ist er der beste Spieler aller Zeiten.

Ronnie O'Sullivan
Ronnie O'Sullivan ist schon seit 30 Jahren Snooker-Profi. - keystone

Vor der WM in Sheffield zieht der 46-Jährige einen ungewöhnlichen Vergleich. Im Interview mit «Eurosport» setzt sich O'Sullivan nämlich auf eine Stufe mit Roger Federer. Wie bitte?

«Er ist ein bisschen wie ein Künstler»

Der Schweizer gehört zu den erfolgreichsten Tennisspielern der Geschichte. Mit Snooker hat «Fedi» aber beim besten Willen nichts zu tun.

O'Sullivan erklärt: «Ich habe eine Art von Snooker gespielt, die als Einzelsportler sehr schwierig zu spielen ist. Wenn man diesen Stil in einer Einzelsportart spielt, ist man in vielen Situationen anfällig dafür, abgefangen oder aufgerieben zu werden.»

Roger Federer
Roger Federer bei seinem Aufritt in Wimbledon 2021. - keystone

Um das zu untermauern, vergleicht er sich mit dem Tennis-Superstar. Es sei viel schwieriger, mit Federers Spielstil Turniere zu gewinnen als mit Nadals. «Nadal macht dich fertig, Djokovic macht dich fertig. Sie sind wie Maschinen, aber Federer ist ein bisschen wie ein Künstler», so O'Sullivan.

Fedi-Comeback wohl erst im Herbst

Gemäss Statistiken sei Rafael Nadal wohl der Grösste aller Zeiten. «Aber so, wie er es gemacht hat, würden viele Leute sagen, Federer ist der Grösste aller Zeiten», bekräftigt «The Rocket».

Roger Federer zeigte sich im März erstmals beim Tennistraining. - Instagram/ @rogerfederer

Die Snooker-WM startet am 16. April. Für Ronnie O'Sullivan geht es um Titel Nummer sieben.

Noch etwas länger gedulden muss sich Roger Federer. Nach der dritten Knie-OP befindet sich der 40-Jährige auf dem Weg zurück. Sein Comeback wird erst im Herbst erwartet.

Verfolgen Sie die Sportart Snooker?

Mehr zum Thema:

Eurosport Maschinen Djokovic Herbst Rafael Nadal Roger Federer