Nach einem verpatzten ersten Satz steht Belinda Bencic an den US Open schon mit dem Rücken zur Wand. Dann gelingt der Olympiasiegerin aber noch die Wende.
Belinda Bencic US Open
Belinda Bencic im Einsatz an den US Open. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Belinda Bencic (WTA 13) steht in der dritten Runde der US Open.
  • Die Schweizer Olympiasiegerin bezwingt Sorana Cirstea (WTA 37) in drei Sätzen.
  • Im zweiten Durchgang stand Bencic aber schon mit dem Rücken zur Wand.

Nach einem harten Stück Arbeit steht Belinda Bencic an den US Open in der dritten Runde. Die Schweizerin (WTA 13) setzt sich gegen die Rumänin Sorana Cirstea (WTA 37) in drei Sätzen durch. Allerdings musste Bencic beim 3:6, 7:5, 6:3 zwischendurch zittern.

Sorgt Belinda Bencic an den US Open für eine Überraschung?

Denn im ersten Satz gab die Schweizerin zur Unzeit ihren Aufschlag ab und musste das 3:5 hinnehmen. Danach verwandelte die Rumänin ihren ersten Satzball und brachte die Olympiasiegerin so in Bedrängnis.

Belinda Bencic wehrt frühes Aus noch ab

Und auch im zweiten Durchgang brauchte Bencic lange, um auf Touren zu kommen: Nach einem Break lag sie schon mit 3:5 zurück, ehe sie vier Games in Folge für sich entschied. Mit dem ersten Satzball entschied sie den zweiten Durchgang gerade noch für sich.

Belinda Bencic US Open
Belinda Bencic schlägt an den US Open auf. - keystone

Im entscheidenden dritten Satz gingen Cirstea dann etwas die Kräfte aus. Mit mehreren Eigenfehlern verhalf die Rumänin ihrer Gegnerin zu einer 4:1-Führung. Diese liess sich Belinda Bencic nicht mehr abnehmen.

In der dritten Runde dürfte die Schweizerin nun auf die Nummer 22 der Weltrangliste treffen: Karolina Pliskova geht als Favoritin ins Duell mit ihrer tschechischen Landsfrau Marie Bouzkova (WTA 41).

Mehr zum Thema:

WTABelinda BencicUS Open