Das Startspiel des US-Open verlief für Belinda Bencic nicht ohne Zwischenfälle: Im dritten Satz zerhackt sie ihren Schläger und trifft fast den Balljungen.
Belinda Bencic rastet in ihrer Erstrundenpartie aus und zerlegt ihren Schläger. - Eurosport
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Belinda Bencic übersteht die erste Runde an den US Open nach hartem Kampf.
  • Im Entscheidungs-Satz verliert die Schweizerin zwischenzeitlich die Nerven und rastet aus.
  • Wutentbrannt schmeisst sie den Schläger und zertrümmert ihn daraufhin.

Belinda Bencic hat als einzige Schweizerin die Startrunde beim US-Open erfolgreich hinter sich. Mit 6:2, 4:6 und 6:4 setzt sie sich gegen Andrea Petkovic durch, die das letzte Spiel ihrer Karriere absolviert. Zwischenzeitlich verliert Bencic sogar ihre Nerven: Zu spüren bekommt das ihr Schläger, den sie zertrümmert. Dabei verfehlt sie den Balljungen nur knapp.

Balljunge geschockt ab Ausraster von Bencic

Nach einem Winner der schmettert die Ostschweizerin ihr Spielgerät zu Boden. Dabei springt der Schläger vom Boden weg und schockt einen Balljungen, der dem Schläger ausweichen muss.

Schläger Balljunge
Plötzlich fliegt ein Schläger auf den Balljungen zu, der aber gedankenschnell reagiert. Nicht die feine Art von Belinda Bencic. - Eurosport

Doch damit nicht genug: Die 25-Jährige nimmt den bereits lädierten Schläger vom Boden auf, um ihn gleich nochmal wuchtig auf den Boden zu schlagen. Danach bringt sie das Spielgerät scheinbar seelenruhig zu ihrem Platz.

Was halten Sie von dem Ausraster von Belinda Bencic?

Die anschliessende Verwarnung war die Aktion am Ende vielleicht Wert, zumindest gewinnt Belinda Bencic den Entscheidungssatz noch mit 6:4. Einer Vorbildrolle wird die Schweizerin damit aber nicht gerecht. In der nächsten Runde trifft sie am Donnerstag auf Sorana Cirstea.

Mehr zum Thema:

Petkovic Belinda Bencic