Nach 19 Jahren gehört die ostafrikanische Safari-Rallye in Kenia wieder zur Weltmeisterschaft. Hyundai will in dieser Rallye wieder Boden gut machen.
Rallye
Hyundai in der Safari-Rallye in Kenia. - Hyundai Motorsport/ World Rallye Championship

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Safari-Rallye feiert nach 19 Jahren ihr Comeback in der Weltmeisterschaft.
  • Für alle Teams stellt dieses Rennen eine neue, anstrengende Herausforderung dar.

Die Rallye in Kenia wurde zuletzt vor 19 Jahren im Rahmen einer Weltmeisterschaft durchgeführt. Das Rennen bietet somit für alle Crews eine neue Herausforderung, bei der jeder zeigen will, was er kann.

Die beeindruckende Landschaft und die strapaziöse Strecke sorgen für frischen Wind in der Rallye-Szene. Wie die «Speedweek» berichtet, will Hyundai wieder Boden gut machen für ein Comeback in der Savanne.

Rallye
Thierry Neuville und Martijn Wydaeghe an der Rallye in Kenia. - Hyundai Motorsport/ World Rallye Championship

«Die Safari-Rallye ist eine Veranstaltung mit Kultstatus und Hyundai Motorsport freut sich, erstmals in Afrika anzutreten», so Teamdirektor Andrea Adamo.

Der Hyundai-Pilot Thierry Neuville mit Martijn Wydaeghe gibt zu, dass «alle aufgeregt sind, die Safari-Rallye im Kalender zu haben.»

Mehr zum Thema:

Kalender Pilot Hyundai