Vom ersten Training an dominierte Max Verstappen den Saisonauftakt der Formel 1. Am Ende heisst der Sieger Lewis Hamilton – Red Bull sieht dennoch stärker aus.
Max Verstappen Red Bull
Max Verstappen (Red Bull) führt beim Bahrain-GP der Formel 1 das Feld als Führender durch die ersten Kurven. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Max Verstappen wird beim Formel-1-Saisonauftakt in Bahrain Zweiter hinter Lewis Hamilton.
  • Der Holländer hatte das Wochenende dominiert – im Rennen unterlag er knapp.
  • Trotzdem sind die Vorzeichen für die neue Saison denkbar gut für Red Bull.

Dass Max Verstappen mit seinem Bahrain-GP unzufrieden war, steht ausser Frage. Der Holländer hatte das Auftakt-Wochenende der Formel 1 von Beginn an dominiert. Nur im Rennen kam er denkbar knapp hinter Lewis Hamilton als Zweiter ins Ziel.

Kann Max Verstappen in dieser Saison einen Angriff auf WM-Titel starten?

«Natürlich ist das schade», beklagte der Red-Bull-Star nach dem Rennen. «Aber man muss auch das Positive sehen. Wir können auf Augenhöhe mit Mercedes kämpfen – das ist ein guter Start in die neue Saison.»

Dass der sonst oft streitbare Holländer die Pleite zum Auftakt so gelassen nimmt, spricht Bände. Verstappen weiss: Das Rennen in Bahrain hatte Red Bull in der Hand, nur die Strategie bescherte Hamilton den Rennsieg.

Lewis Hamilton Max Verstappen
Lewis Hamilton (Mercedes) führt den Bahrain-GP der Formel 1 vor Max Verstappen (Red Bull Racing) an. - dpa

Der Holländer weiss auch, dass er erstmals im schnelleren Auto sitzt als der Rekordweltmeister. Im direkten Duell am Rennende hatte Verstappen auch Pech, dass sein einziges Überholmanöver knapp, aber doch regelwidrig war.

Perez-Pech bremste auch Max Verstappen

Ein wesentlicher Faktor für die Auftaktpleite war auch das doppelte Pech von Sergio Perez. Der neue Teamkollege von Max Verstappen verpasste am Samstag hauchdünn das dritte Qualifying-Segment. Und auf dem Weg in die Startaufstellung blieb er gar liegen.

Red Bull Max Verstappen
Red-Bull-Sandwich: Ganz vorne biegt Max Verstappen als Führender im Bahrain-GP in Kurve 1 ein. Im Hintergrund verlässt Sergio Perez im zweiten RB16B gerade die Boxengasse. - Keystone

Zwar konnte der Mexikaner das Rennen danach wieder aufnehmen, allerdings vom Ende des Feldes. Damit spielte er im Kampf um die Top-Positionen unverschuldet keine Rolle. So fehlte Red Bull ein wichtiger Faktor in der Strategie-Schlacht gegen Mercedes.

Mit Platz fünf am Ende untermauerte Perez aber sowohl seine eigene Leistungsfähigkeit als auch die des RB16B. Der Red-Bull-Renner war – zumindest in Bahrain, wo die Bullen zuletzt nie glänzen konnten – das schnellste Auto.

Max Verstappen Red Bull
Max Verstappen (Red Bull Racing) reiht sich nach dem Bahrain-GP der Formel 1 als Zweiter im Parc ferme ein. - keystone

Auch, wenn der Auftaktsieg zum achten Mal in Folge an Mercedes geht – an der Spitze ist es eng geworden. Und Max Verstappen darf sich zum ersten Mal ernsthafte Chancen auf den Weltmeistertitel ausrechnen.

Mehr zum Thema:

Formel 1 Lewis Hamilton Mercedes Max Verstappen Red Bull