Nach dem Titel-Fight im Vorjahr ist es die Höchststrafe für Lewis Hamilton: In Imola wird der Brite von Max Verstappen überrundet. Papa Jos freut sich diebisch.
Max Verstappen Red Bull
Max Verstappen (Red Bull) feiert seinen Sieg beim Emilia-Romagna-GP der Formel 1. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Max Verstappen feiert beim Imola-GP einen dominanten Start-Ziel-Sieg.
  • Auf dem Weg zum «Grand Chelem» überrundet er Rekordweltmeister Lewis Hamilton.
  • Nach dem Titel-Duell im Vorjahr ist die Überrundung für den Briten doppelt schmerzhaft.

Unterschiedlicher könnte die neue Saison für die beiden Titelrivalen des Vorjahres kaum laufen: Weltmeister Max Verstappen bringt in Imola seine Titelverteidigung mit dem zweiten Saisonsieg in Gang. Auf dem Weg überrundet er Rekordchampion Lewis Hamilton.

Kann Max Verstappen seinen Weltmeistertitel verteidigen?

Der Brite kommt mit dem neuen Mercedes W13 noch nicht auf Touren. Zudem erholt er sich beim Emilia-Romagna-GP weder im Sprint noch im Hauptrennen vom Qualifying-Pech. Während Verstappen einen Grand Chelem feiert, verpasst Hamilton auf Rang 13 die Punkte.

Max Verstappen in Imola «unfassbar stark»

Vor allem einer freut sich besonders über die Überrundung des Rekord-Weltmeisters durch den neuen Champion. Dessen Papa Jos Verstappen – als Formel-1-Fahrer zumeist eher der Überrundete – stichelt in seiner Kolumne.

Max Verstappen Lewis Hamilton
Max Verstappen (Red Bull) überrundet Lewis Hamilton (Mercedes) beim Imola-GP der Formel 1. - dpa

«Ich habe es genossen, Max zuzuschauen, wie er Hamilton überrundet», schreibt Verstappen Senior. «Nach allem, was im Vorjahr passiert ist. Hamilton hatte ein hartes Wochenende, während sein Teamkollege besser zurechtkommt», so die Spitze gegen den Briten.

Max Verstappen Red Bull
Max Verstappen (Red Bull Racing) mit Vater Jos (li.) bei der Ankunft im Fahrerlager beim Saudi-Arabien-GP der Formel 1. - keystone

Man habe nicht oft die Chance, einen Mercedes zu überrunden. Aber Max Verstappen habe ein «exzellentes Wochenende» erwischt, so Papa Jos. «Ich habe ihn unfassbar stark gefunden. Er hat keinen einzigen Fehler gemacht, hat das Rennen kontrolliert.»

Papa Verstappen lobt Red Bull für Upgrades

Ein Kompliment gibt es auch für das Team seines Sohnes: «Red Bull hat ganz klar einen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Wegen der Wetterbedingungen war ein Vergleich schwierig. Aber wir sind definitiv stärker geworden.»

Max Verstappen Formel 1
Max Verstappen (Red Bull) führt das Feld beim Imola-GP der Formel 1 an. - keystone

In Imola holte Verstappen das absolute Maximum: Pole Position am Freitag, Sprint-Sieg am Samstag, Rennsieg am Sonntag. Und mit den 34 Punkten – auch die schnellste Runde brachte einen Zähler – ist er trotz zwei Ausfällen WM-Zweiter.

Mehr zum Thema:

Lewis Hamilton Mercedes Red Bull Kolumne Max Verstappen