Die Formel 1 wird erstmals ein Rennen in Katar austragen: Anstelle des abgesagten Australien-GP gibt es die Premiere im Wüstenemirat – verrät Christian Horner.
MotoGP Katar Formel 1
Wie die MotoGP wird auch die Formel 1 in Katar Station machen. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Formel 1 wird am 21. November erstmals einen Grand Prix von Katar austragen.
  • Das plapperte Red-Bull-Teamchef bei einem Interview aus.
  • Demnach könnte die Bestätigung noch am Mittwoch erfolgen.

Die Absage des Australien-GP ist schon eine Weile bestätigt, der Ersatz-Austragungsort hingegen war ein Geheimnis. Nun aber dürfte klar sein: Die Formel 1 wird Ende November erstmals in Katar gastieren.

Ist da Christian Horner etwas rausgerutscht? - YouTube/@Formel1.de

Das deutet zumindest Red-Bull-Teamchef Christian Horner in einem Interview mit dem österreichischen Red-Bull-Sender ServusTV an. Moderator Christian Nehiba fragt beim Engländer nach, ob es stimme, dass man Katar schon eintragen könne.

«Man könnte wohl Katar eintragen – ab Mittwoch», verrät der Red-Bull-Teamchef. Hat sich Horner hier verplappert? Offiziell ist nämlich noch nichts kommuniziert, was auf einen F1-Auftritt im Wüstenemirat hindeutet.

Youtuber Mitsos zeigt, wie eine Runde in Losail im Formel-1-Auto aussehen könnte.

Sinnvoll wäre ein Gastspiel im WM-Gastgeberland von 2022 natürlich. Mit dem Losail International Circuit ist eine Formel-1-taugliche Strecke verfügbar. Und nach dem noch unbestätigten Katar-GP gastiert die Formel 1 in Saudi-Arabien und in Abu Dhabi.

Freuen Sie sich auf das Formel-1-Rennen in Katar?

Horners Andeutung lässt darauf schliessen, dass der noch fehlende Formel-1-GP noch am Mittwoch offiziell bestätigt wird. Dann ist auch klar, wo es nach dem Brasilien-GP mit dem Titelduell zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton weitergeht.

Mehr zum Thema:

Max Verstappen Lewis Hamilton Moderator Formel 1 Kalender