Wenn sich Fabio Quartararo in Misano weiter von der Konkurrenz absetzt, hat er den WM-Titel bereits in der Tasche. Nur Bagnaia könnte ihm in die Quere kommen.
Fabio Quartararo
Fabio Quarataro auf seinem Renn-Töff. (Archivbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Fabio Quartararo ist der aktuelle Leader der MotoGP.
  • Je nach Resultat kann er den WM-Titel bereits in Misano holen.
  • Ihm bleiben drei Rennen, um den Weltmeistertitel nach Hause zu fahren.

Fabio Quaratararo (22) kann bereits im nächsten Rennen der MotoGP alles klarmachen. Denn, der Yamaha-Pilot hat 52 Punkte Vorsprung auf seinen ersten Verfolger Francesco Bagnaia (24). Er ist auch der einzige, der Quartararo noch gefährlich werden kann.

Das Rennen in Misano geht am 24. Oktober über die Bühne. Das «Motorsport-Magazin» hat ausgerechnet, bei welchen Renn-Ausgängen der 22-Jährige bereits als Sieger feststeht.

MotoGP Bagnaia Quartararo Misano
Pecco Bagnaia (Ducati) vor Fabio Quartararo (Yamaha) beim San-Marino-GP der MotoGP. - keystone

Er gewinnt, wenn er vor Bagnaia über die Ziellinie fährt. Yamaha darf auch feiern, wenn Bagnaia das Podest verpasst und Quartararo mindestens Fünfter wird.

Auch, falls Fabio Quartararo den Titel in Misano verpasst, stehen die Chancen weiterhin gut. Auch dann bleiben ihm noch zwei Rennen, um den Gesamtsieg einzufahren. Über ein grosses Final am letzten Renn-Tag in Valencia würden sich die MotoGP-Fans wohl nicht beklagen.

Mehr zum Thema:

Motogp Pilot