Glück im Unglück in der Moto3! Zwei Monster-Crashs bleiben beim GP in den USA ohne Konsequenzen. Ein Fahrer wird jetzt bestraft.
Der Horror-Unfall in der Moto3. - Twitter/@Eurosport_NL

Das Wichtigste in Kürze

  • Der US-GP in der Moto3 vom Sonntag muss abgebrochen werden.
  • Zwei schlimme Stürze sorgen wie durch ein Wunder nicht für eine Tragödie.
  • Der 18-jährige Deniz Öncü wird jetzt aber für zwei Rennen gesperrt.

Erneut sorgen zwei Horror-Crashs für einen Schreckmoment im Motorsport. In der Moto3 muss der US-GP vom Sonntag abgebrochen werden. Der Tscheche Filip Salac bleibt nach einem Sturz auf der Strecke liegen!

Kurze Zeit später atmen Fans und Fahrerkollegen aber auf: Salac ist bei Bewusstsein, wird ins Medical Center gebracht. Im Anschluss soll ein Fünf-Runden-Sprint das Rennen entscheiden.

Ein schlimmer Crash sorgt in der Moto3 für einen Schockmoment.

Doch auch dabei kommt es zum Monster-Unfall! Zum Glück bleiben die drei beteiligten Fahrer unverletzt – das Rennen wird aber mit der Roten Flagge unterbrochen. Der Sieg geht an Izan Guevara aus Spanien.

Moto3
Deniz Öncü wird für zwei Rennen in der Moto3 gesperrt. - Keystone

Einen Tag später wird jetzt aber ein Fahrer der Moto3 für die Verursachung des zweiten Crashs bestraft. Tech3-Pilot Deniz Öncü wird für die nächsten beiden Rennen gesperrt.

Sein Verhalten wird als «unverantwortliches Fahren» taxiert. Der 18-jährige Türke verpasst die Rennen in Misano und Portimao.

Ist die Strafe für Deniz Öncü gerechtfertigt?

Mehr zum Thema:

Moto3 Pilot