Was für ein Spektakel im Berner Wankdorf! Im Playoff-Hinspiel zur Champions League gewinnt YB sein Heimspiel gegen Ferencvaros Budapest mit 3:2.
YB Champions League
Die Fans empfangen YB und Ferencvaros vor dem spektakulären Playoff-Hinspiel. - Nau.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • YB hat im Kampf um die Champions League gegen Ferencvaros mit 3:2 vorgelegt.
  • Das Rückspiel steigt am nächsten Dienstag um 21 Uhr in Budapest.

Über 15'000 Zuschauer feuern Meister YB am Mittwoch im Wankdorf lautstark an. Und die Fans werden im Playoff-Hinspiel zur Champions League gegen Ferencvaros Budapest nicht enttäuscht.

In einem spektakulären Spiel setzen sich die Berner mit 3:2 durch. Und verschaffen sich damit eine gute Ausgangslage für das Rückspiel am Dienstag in Budapest.

YB
YB hat gute Chancen auf den Einzug in die Champions League. - Keystone

Aber der Reihe nach. Gleich zu Beginn des Spiels verpasst Nicolas Moumi Ngamaleu die YB-Führung gleich doppelt. Doch mit dem ersten Abschluss durch Boli liegt Ferencvaros plötzlich in Front. Der Stürmer profitiert von einem üblen Fehlpass von Ali Camara.

YB
Meschack Elia bejubelt seinen Ausgleichstreffer. - Keystone

Nur zwei Minuten später ist es Meschack Elia, der mit einem abgefälschten Distanzschuss den Ausgleich besorgt. Der nächste Aufreger folgt nach 22 Minuten: Kharatin säbelt Siebatcheu mit gestrecktem Beinen um – sieht dafür nur Gelb!

Schafft YB den Einzug in die Champions League?

YB nach hartem Platzverweis in Unterzahl

Und der schottische Schiri William Collum bleibt im Mittelpunkt des Geschehens. Nach einer unglücklichen Intervention von Silvan Hefti zeigt er auf den Punkt – und zieht Rot! Ein harter Entscheid, die Berner also nach 25 Minuten bereits in Unterzahl.

Der Penalty landet anschliessend via Nachschuss im Tor – doch der VAR hat etwas dagegen! Der Treffer zählt nicht, weiter gehts. Und YB hat noch vor dem Seitenwechsel eine Antwort bereit: Vincent Sierro trifft in der 40. Minute herrlich zur Führung!

Auch nach der Pause lässt sich YB in Unterzahl nicht von den Gästen einschnüren. Gelb-Schwarz verteidigt solidarisch – und erhöht nach 65 Minuten durch den formstarken Ulisses Garcia sogar auf 3:1!

YB
Vincent Sierro trifft herrlich für YB. - Keystone

Einen Dämpfer kassiert Gelb-Schwarz dann doch noch. Nach 82 Minuten trifft «Fradi»-Stürmer Boli erneut. Und verkürzt auf 2:3 aus Sicht der Gäste, die ihre Überzahl erst gegen Ende der Partie ausnützen können.

Das Rückspiel steigt bereits am nächsten Dienstag um 21 Uhr in Budapest. Und auf diese wichtige Partie kann sich YB in Ruhe vorbereiten. Denn: Die Liga hat dem Gesuch der Berner stattgegeben – und das Spiel gegen Lugano vom Samstag verschoben.

Mehr zum Thema:

Champions League Playoff Liga BSC Young Boys