YB zittert sich gegen Slovan Bratislava in die nächste CL-Quali-Runde. Neo-Stürmer Wilfried Kanga gibt sein Pflichtspiel-Debüt – mit bitterem Beigeschmack.
Das Debüt von Wilfried Kanga, Stürmer von YB, geht nach hinten los. - SRF

Das Wichtigste in Kürze

  • YB kämpft ab nächster Woche weiter um den Einzug in die Champions-League-Playoffs.
  • Beim Quali-Sieg gegen Slovan Bratislava kommt Stürmer Wilfried Kanga erstmals zum Einsatz.
  • Der Franzose erzielt nur wenige Sekunden nach seiner Einwechslung ein Eigentor.

Im Spiel zwischen YB und Slovan Bratislava läuft die 58. Minute. Die Berner führen klar mit 3:0 – und haben die Partie vollkommen im Griff.

Nsame-Ersatz wird eingewechselt

Trainer David Wagner nutzt die Gelegenheit und wechselt doppelt. Der Deutsch-Amerikaner bringt unter anderem Wilfried Kanga. Für den Neuzugang ist es der erste Pflichtspiel-Einsatz im YB-Dress.

Wilfried Kanga YB
Wilfried Kanga (r.) im Training der Berner Young Boys. - keystone

Der 23-Jährige wurde als Ersatz für den verletzten Top-Torjäger Jean-Pierre Nsame geholt. Gemeinsam mit Jordan Siebatcheu soll Kanga die Lücke, die der Kameruner hinterlässt, schliessen.

Am Dienstag gegen Cluj

Beim Debüt gegen Slovan kommt aber alles anders. Kanga lenkt nämlich mit seiner allerersten Aktion eine Flanke ins eigene Tor ab. Und das nur wenige Sekunden nach seiner Einwechslung – bitter!

YB
David von Ballmoos, Goalie von YB, kann den von Wilfried Kanga (r.) abgefälschten Ball nur noch hinter der Linie festhalten. - keystone

Die Young Boys kassieren im Anschluss auch noch das 3:2. In der Schlussphase muss der Schweizer Meister deshalb gehörig zittern. Am Ende setzt sich YB aber dennoch durch.

In der nächsten Quali-Runde trifft die Wagner-Elf auf Cluj. Das Hinspiel findet am nächsten Dienstag (20.30 Uhr) in Bern statt.

Mehr zum Thema:

Trainer BSC Young Boys