Die Schweizer Fussballmeisterschaft der Super League: Das sind die 10 Mannschaften der Saison 2022/23.
Super League
Stolpert YB in der neuen Saison erneut über die eigenen Erwartungen? - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Seit 2003 wird der CH-Meister in der Super League ermittelt, vorher hiess die Liga NLA.
  • Das sind die zehn Mannschaften der Saison 2021/22.

In den vergangenen zehn Jahren dominierten der FC Basel und die Berner Young Boys die Schweizer Super League. Die zehn Teams der Super League spielen eine Doppelrunde mit Hin- und Rückspielen und total 36 Spieltagen.

Der FC Basel ist der erfolgreichste Club der neueren Zeit und feierte insgesamt 20 Meistertitel. Nur GC wurde mit insgesamt 27 Titeln noch häufiger Meister. Zwischen 2010 und 2017 stemmte der FCB den Kübel acht Mal in Serie.

Super league
Basels Eray Cömert im Zweikampf mit YBs Felix Mambimbi. - Keystone

In den letzten zehn Jahren war YB der Hauptkonkurrent der Bebbi. Die beiden Teams dominierten die Liga und lieferten sich packende Duelle. Die Young Boys sind 15-facher Schweizer Meister.

2018 wurde Gelb-Schwarz nach einer Durststrecke von 32 Jahren wieder Schweizer Meister. Die Berner doppelten 2019, 2020 und 2021 nach.

YB Super League
YB feierte 2018 und 2019 den Titel in der Super League. - Keystone

Nach einer starken Saison 2019/20 ist der FC St. Gallen wieder im Mittelfeld der Liga zu finden. Die Ostschweizer, zweifacher Meister, waren zwischenzeitlich in die NLB abgestiegen und kämpfte mit finanziellen Problemen. Unter der neuen Führung mit Präsident Matthias Hüppi und Sportchef Alain Sutter wurde eine neue grün-weisse Euphorie entfacht.

Super League
Choreo der St. Galler Fans. - keystone

Weitere Schwergewichte der Super League

Zu den absoluten Grössen des Schweizer Fussballs zählt auch der FC Zürich. Die Stadtzürcher wurden bereits 13 Mal Meister, zuletzt 2022. In den 70er Jahren sorgte der FCZ mit den Stars Köbi Kuhn und Fritz Künzli auch europäisch für Furore.

Köbi Kuhn
Choreo zu Ehren von FCZ Legende Köbi Kuhn. - Keystone

Zurück im Konzert der Grossen sind auch die Grasshoppers. Nach dem Abstieg hat sich der Rekordmeister (27 Titel) gefangen. Dank der finanziellen Möglichkeiten der chinesischen Besitzer schaffte GC den direkten Wiederaufstieg. Trainer Giorgio Contini wird die Hoppers in der Super League als Trainer betreuen.

GC Contini Super League
Giorgio Contini hat bei den Grasshoppers das Trainer-Amt übernommen. - keystone

Zwischenzeitlich in den Niederungen des Amateurfussballs verschwunden, ist der 17-facher Meister Servette wieder erstarkt. Die «Grenats» waren jahrzehntelang der Inbegriff von Eleganz im Schweizer Fussball. Unter Trainer Alain Geiger hat das Team wieder zu alter Grösse gefunden und sich 2021 für den Europacup qualifiziert.

Super League
Alain Geiger befindet sich mit Servette auf Erfolgskurs in der Super League - sda - KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI

Beim FC Luzern klaffen Anspruch und Realität oft auseinander. Mit einem grossen Einzugsgebiet und vielen Fans hat der Club Potenzial. Doch ständige Unstimmigkeiten in der Teppichetage verhindern eine stete Entwicklung des Schweizer Meisters von 1989.

FC Luzern Super League
Der FC Luzern jubelt nach einem Treffer gegen St.Gallen. - Keystone

Ähnlich geht es dem FC Sion. Der zweifache Meister aus dem Wallis wird von Alleinherrscher Christian Constantin alimentiert und geleitet. Sein Trainerverschleiss ist legendär, in den letzten 21 Jahren standen rund 50 Trainer an der Seitenlinie im Stade de Tourbilllon. Der FC Sion steht für den Cup, in 14 Finals siegte Sion 13 Mal.

FC Sion Constantin Xamax
Christian Constantin, Präsident vom FC Sion. - Keystone

Die «Kleinen» der Super League

Der dreifache Meister Lugano leidet darunter, dass es im Tessin zu viele Clubs mit Ambitionen für den knappen Wirtschaftsraum gibt. Die grossen Zeiten sind längst vorbei, letztmals wurde der Club 1949 Meister. Der FC Lugano spielt zuletzt im oberen Mittelfeld der Super League.

Super Leagu
Die Fans und Spieler von Winterthur feiern den Aufstieg in die Super League nach dem Challenge League Meisterschaftsspiel zwischen dem SC Kriens und dem FC Winterthur. - keystone

Seit der Saison 2022/23 zählt der FC Winterthur wieder zu den Teams der Super League. Darauf mussten die Fans fast vier Jahrzehnte warten. Dementsprechend wurde der Aufstieg gefeiert. In der höchsten Schweizer Liga haben die Winterthurer jedoch ein schweres Los.

Mehr zum Thema:

Christian Constantin Giorgio Contini FC St.Gallen Alain Sutter GC Köbi Kuhn FC Zürich FC Lugano FC Luzern FC Basel Servette FC Sion Trainer Konzert Liga BSC Young Boys Super League