Am neunten Spieltag muss der Servette FC die zweiten Saisonpleite einstecken. Auswärts beim FC Lugano verliert das Team von Trainer Alain Geiger mit 0:1.
FC Lugano Servette FC
Die Spieler von Lugano jubeln über das 1:0 gegen Servette. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Lugano gewinnt zuhause gegen Servette mit 1:0.
  • Damit vergrössern die Tessiner den Vorsprung auf das Tabellenende.

Kein sechster Pflichtspielsieg in Serie für den Servette FC! Die Westschweizer verlieren im Tessiner Cornaredo gegen den FC Lugano mit 0:1. Trotzdem bleiben sie erster Verfolger von Leader YB, das in Luzern in extremis mit 2:1 gewinnt.

In der ersten Halbzeit sind Torchancen eine Seltenheit. Kein Wunder, dass der einzige Treffer vor der Pause durch einen Weitschuss fällt. Jonathan Sabbatini schliesst aus rund 20 Metern ab und trifft herrlich in die linke untere Ecke.

Servette dominierten in der zweiten Hälfte die meiste Zeit deutlich. Kurz vor Schluss kamen sie dem Ausgleich nahe. Luganos Verteidiger Fabio Daprelà verwehrte das sicher scheinende Tor des eingewechselten Boubacar Fofana in höchster Not. Damit verliert Servette erstmals seit Mitte August und dem 0:1 bei YB.

Die Resultate der Super League

Grasshoppers - FC Zürich 1:1
FC Basel - FC St. Gallen 3:2
FC Sion - FC Winterthur 1:3
FC Luzern - BSC YB 1:1
FC Lugano - Servette FC 1:0

Super LeagueSpSNUTorePkt
1.BSC Young Boys LogoBSC Young Boys1381429:828
2.Servette LogoServette1362516:1223
3.FC Sion LogoFC Sion1354420:2019
4.FC St. Gallen LogoFC St. Gallen1355324:2018
5.FC Basel LogoFC Basel1243518:1317
6.GC Zürich LogoGC Zürich1344525:2517
7.FC Luzern LogoFC Luzern1244420:1716
8.FC Lugano LogoFC Lugano1357119:2316
9.FC Winterthur LogoFC Winterthur1337310:2712
10.FC Zürich LogoFC Zürich130768:246

Mehr zum Thema:

Trainer Super League