Schafft es YB zum zweiten Mal nach 2018 in die Gruppenphase der Champions League? Nach dem 1:1 im Hinspiel gegen Cluj scheint dieses Ziel weiterhin realistisch.
YB
YBs Moumi Ngamaleu im Duell mit Runar Sigurjonsson von Cluj. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Young Boys erkämpfen sich beim rumänischen Meister Cluj ein Unentschieden.
  • Mit dem Resultat im CL-Quali-Hinspiel können wohl beide Mannschaften gut leben.
  • Dieses findet am Dienstag, 10. August im Stadion Wankdorf in Bern statt.

Der amtierende Meister YB ist auswärts gegen den CFR Cluj über weite Strecken spielbestimmend. Fast 90 Minuten lang rennen die Berner einem 0:1-Rückstand hinterher. Dann erlöst der eingewechselte Vincent Sierro sein Team mit dem Ausgleichstreffer.

Das Auswärtsspiel beginnt für das Team von Trainer David Wagner denkbar schlecht. Bereits nach gut drei Minuten schiesst Cristian Manea Cluj aus stark abseitsverdächtiger Position mit 1:0 in Führung. Einen VAR gibt es nicht.

Mit dieser Qualität müssen die Schweizer Fussballfans in der Anfangsphase Vorlieb nehmen. - SRF

Die Schweizer Fans vor dem Fernseher sehen den Treffer nicht wirklich. SRF erhält zu Beginn der Partie nur Flimmerbilder aus Rumänien.

Erst nach einer guten halben Stunde kommen die Young Boys zu ihrer ersten Möglichkeit – und die ist riesig. Doch Meschack Elia wartet etwas zu lange mit dem Abschluss und so kann Torschütze Manea dazwischen grätschen.

Qualifiziert sich YB für die Champions League?

Auch im zweiten Durchgang ist Gelb-Schwarz spielerisch das bessere Team. Und die Belohnung für das Anrennen folgt in der Nachspielzeit, die im übrigen 8 Minuten beträgt.

Nach einem Aebischer-Freistoss ist Sierro zur Stelle und markiert den um wichtigen Ausgleich. Das 1:1 ist gleichbedeutend mit dem Endstand.

Das Rückspiel gegen den rumänischen Serienmeister findet am Dienstag, 10. August um 20.30 Uhr in Bern statt. Setzt sich YB durch, wartet als letzte Hürde entweder Ferencvaros Budapest (Ungarn) oder Slavia Prag (Tschechien).

Mehr zum Thema:

Champions League Trainer SRF BSC Young Boys