Der frühere Bayern-Profi und ehemalige FCB-Trainer Thorsten Fink wird neuer Chefcoach beim lettischen Erstligisten Riga FC.
Thorsten Fink
Thorsten Fink läuft durch den Regen. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Thorsten Fink (54) hat einen neuen Verein gefunden.
  • Der Ex-FCB-Meistertrainer wechselt in die erste lettische Liga.
  • Fink wird neuer Trainer des dortigen Spitzenclubs Riga FC.

Der frühere FCB-Trainer Thorsten Fink hat nach seinem Abschied von Vissel Kobe in Japan einen neuen Club gefunden. Der 54-jährige Deutsche wird neuer Trainer beim lettischen Erstligisten Riga FC. Das teilte der Verein am Dienstag per kuriosem Video mit.

Zu den Vertragsmodalitäten wurden keine Angaben gemacht. Dafür postete Riga FC auf Twitter einen Clip, in dem Fink im Stil eines Gangster-Rap-Videos als neuer Coach vorgestellt wurde. «Das ist Fantastisch!», schrieb der Hauptstadt-Club darüber auf Deutsch.

Thorsten Fink bringt viel Erfahrung mit

Fink trainierte zuletzt von 2019 bis September 2020 den japanischen Club Vissel Kobe. Zuvor war er bei Grasshopper Club Zürich, Austria Wien und Apoel Nikosia tätig. Von 2011 bis 2013 trainierte der Ex-Profi den Hamburger SV in der Bundesliga.

Davor hatte Thorsten Fink mit dem FC Basel in der Schweiz seine grössten Erfolge gefeiert: Zwischen Juli 2009 und Oktober 2011 holte er zuerst das Double und anschliessend noch einen Meistertitel.

Thorsten Fink
Thorsten Fink feiert mit dem FC Basel mehrere Titel. - Keystone

Als Spieler von Bayern München wurde Fink unter anderem Champions-League-Sieger 2001 und viermal deutscher Meister. Riga FC gewann in Lettland zwischen 2018 und 2020 drei Meisterschaften in Folge.

In der abgelaufenen Saison reichte es aber nur zu Platz vier in der nach dem Kalenderjahr ausgetragenen Liga. Fussball spielt in Lettland nur eine Nebenrolle, zu Ligapartien kommen kaum Fans.

Mehr zum Thema:

Bayern München HSV GC Bundesliga Twitter Liga Rap Thorsten Fink FC Basel Trainer