Nachdem der Sergio Agüero im Oktober auf dem Platz zusammengebrochen war, trat er aus dem Profisport zurück. Er will auf einen Teil seines Lohns verzichten.
Sergio Agüero
Sergio Agüero beendet seine Karriere als Fussballprofi wegen Herzrhythmusstörungen. - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Sergio Agüero muss seine Profikarriere wegen Herzrhythmusstörungen beenden.
  • Er verzichtet zugunsten des FC Barcelona auf einen Teil des Lohns, der ihm zusteht.

Sergio Agüero verzichtet auf einen grossen Teil seines Gehalts beim FC Barcelona. Der 33-jährige Stürmer gab am Mittwoch im Camp Nou seinen Rücktritt aus dem Profisport bekannt. Es schien ihm nicht leicht zu fallen, er verkündete seine Entscheidung zugunsten der Gesundheit unter Tränen.

Im Oktober brach Agüero auf dem Fussballplatz im Spiel gegen Deportivo Alaves zusammen. Anschliessend erhielt er die Diagnose Herzrhythmusstörungen.

Sein Vertrag läuft noch eineinhalb Jahre weiter. Agüero verzichtet auf den Lohn der nächsten Saison und auch auf grosse Teile der laufenden Saison. Das sind ungefähr 10 Millionen Franken. Das berichtet «Sport1» in Berufung auf mehrere spanische Medien.

Mehr zum Thema:

FC Barcelona Camp Nou Franken Sergio Agüero