Der Abschied von Kylian Mbappé aus Paris steht fest. Trainer Luis Enrique glaubt aber, dass PSG ohne den Franzosen im nächsten Jahr noch besser sein wird.
PSG Kylian Mbappé
Kylian Mbappé wird PSG im Sommer verlassen. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei Paris Saint-Germain bereitet man sich auf die Zukunft ohne Kylian Mbappé vor.
  • Der 25-jährige Superstar verlässt PSG im Sommer und wechselt wohl zu Real Madrid.
  • Trainer Luis Enrique (53) glaubt aber, dass sein Team ohne Mbappé sogar besser wird.
Ad

Im Sommer wird die Ära von Kylian Mbappé bei Paris Saint-Germain zu Ende gehen: Der 25-Jährige verlängert seinen auslaufenden Vertrag in Paris nicht. Stattdessen wechselt der Star-Torjäger voraussichtlich zu Real Madrid – und hinterlässt bei seinem bisherigen Arbeitgeber wohl eine gigantische Lücke.

Wird Paris Saint-Germain auch ohne Kylian Mbappé französischer Meister?

Doch sein Noch-Trainer Luis Enrique macht sich über die Zukunft ohne den 25-Jährigen überhaupt keine Sorgen. Im Gegenteil – der Spanier glaubt sogar, dass PSG ohne Mbappé in den nächsten Jahren sogar besser dastehen wird. «Läuft alles nach Plan, bin ich sicher, dass wir nächste Saison eine sehr viel bessere Mannschaft haben», so Enrique.

Luis Enrique PSG Mbappé
Luis Enrique plant für die Zukunft bei PSG ohne Kylian Mbappé. - keystone

«Davon bin ich wirklich überzeugt», betont der PSG-Trainer, der für kommende Saison ein neues Gesicht verspricht. «In der Defensive, im Angriff, physisch und auch vom taktischen Standpunkt her. Wir werden besser sein, daran habe ich keine Zweifel», verspricht der Spanier vollmundig.

PSG steht vor einer neuen Ära

Denn in Paris beginnt das Zeitalter ohne die Mega-Stars wie Lionel Messi, Neymar oder eben Mbappé. Stattdessen setzt der französische Tabellenführer künftig auf eine ausgeglichenere Mannschaft – und auf die eigenen Nachwuchs-Talente. Spieler wie Supertalent Warren Zaire-Emery, der mit 17 Jahren schon PSG-Stammspieler ist.

Xavi Simons Leipzig PSG
Xavi Simons wird im Sommer wohl von RB Leipzig zu Paris Saint-Germain zurückkehren. - dpa

Und auch der aktuell an RB Leipzig verliehene Xavi Simons wird eine grosse Rolle in Paris spielen. Der 20-Jährige ist bei den Bullen zu einem der gefragtesten Spieler Europas gereift. Bei Leipzig hoffte man zunächst, den Franzosen noch ein Jahr halten zu können. Aber ohne Mbappé wird Simons in Paris gebraucht.

Ligue 1 (15.04.2024)
Sp
S
N
U
Tore
Pkt
1.
Paris Saint Germain Logo
28
18
1
9
65:24
63
2.
Stade Brestois 29 Logo
29
15
6
8
44:27
53
3.
Monaco Logo
28
15
6
7
53:38
52
4.
Lille Logo
28
13
5
10
42:25
49
5.
Nice Logo
28
12
8
8
28:22
44
6.
Metz Logo
29
12
10
7
38:32
43
7.
Lyon Logo
29
12
12
5
38:45
41
8.
Reims Logo
29
11
11
7
36:39
40
9.
Marseille Logo
28
10
9
9
41:33
39
10.
Rennes Logo
29
10
10
9
41:36
39
11.
Strasbourg Logo
29
9
11
9
34:37
36
12.
Toulouse Logo
29
9
11
9
33:40
36
13.
Montpellier Logo
29
8
11
10
36:41
33
14.
Nantes Logo
29
9
16
4
28:45
31
15.
LE Havre Logo
29
6
13
10
27:37
28
16.
Lorient Logo
28
6
14
8
35:52
26
17.
Lens Logo
29
7
17
5
30:49
26
18.
Clermont Foot Logo
29
4
15
10
21:48
22
Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Kylian MbappéLionel MessiReal MadridDas SupertalentRB LeipzigNeymarParis Saint-GermainTrainer