Nach einem Zusammenprall bleibt Austria-Spieler Georg Teigl bewusstlos liegen. Gegenspieler Luka Lochoshvili reagiert blitzschnell und verhindert Schlimmeres.
Austria Wien
Die Austria-Spieler halten nach dem Spiel ein Trikot ihres Teamkollegen hoch. - instagram/fkaustriawien
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Luka Lochoshvili vom Wolfsberger AC avanciert beim Spiel gegen Austria Wien zum Helden.
  • Der Georgier zieht seinem Gegenspieler Georg Teigl die verschluckte Zunge aus dem Rachen.
  • Teigl hat sich Kopfverletzungen zugezogen – es geht ihm den Umständen entsprechend gut.

Beim Spiel zwischen Austria Wien und dem Wolfsberger AC in der österreichischen Bundesliga bleibt den Fans kurzzeitig die Puste weg. Grund: Austria-Mittelfeldspieler Georg Teigl kriegt kurz vor Schluss unglücklich ein Knie an den Kopf und bleibt bewusstlos liegen.

Sofort eilen Spieler herbei und rufen um Hilfe. WAC-Verteidiger Luka Lochoshvili reagiert blitzschnell. Er greift Teigl in den Mund, um die verschluckte Zunge aus dem Rachen zu ziehen.

twitter
WAC-Verteidiger Luka Lochosvili hilft Georg Teigl von Austria Wien. - twitter/kronesport

Im Sky-Interview sagt er später: «Ich habe seinen Mund geöffnet und ich glaube, dass ich seine Zunge in der letzten Sekunde rausgezogen habe.» Nach dem Spiel zeigt sich der Georgier auch noch mit einem «Stand with Ukraine»-Shirt.

«Vielleicht das Leben gerettet»

WAC-Coach Robin Dutt fügt an: «Es war eine unglaubliche Leistung von Luka. Er hat ihm tief in den Finger gebissen. Aber er hat die Hand so lange drinnen gelassen, bis er die Zunge gehabt hat und wieder rausgeholt hat.»

Gemeinsam mit Teamkollege Christopher Wernitznig, welcher Teigl stabilisiert und stützt, verhindert Lochoshvili Schlimmeres. Alexander Grünwald, Spieler von Austria Wien, meint: «Laut unserem Teamarzt hat er ihm vielleicht das Leben gerettet.»

Austria Wien
Austria Wien bedankt sich mit einem Insta-Post bei Luka Lochoshvili.
Lochoshvili
Nach dem Spiel zeigt der Georgier ein Shirt mit der Aufschrift: «Stand with Ukraine».
Georg Teigl
Georg Teigl geht es den Umständen entsprechend gut.
Teigl
Der Ex-Augsburg-Spieler hat sich schwere Kopfverletzungen zugezogen.

Mittlerweile wurde Teigl untersucht. Diagnose: Eine Schädelfraktur, ein Jochbogenbruch und ein Kieferbruch. Laut seinem Verein gehe es dem 31-jährigen Ex-Bundesligaspieler den Umständen entsprechend gut.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

BundesligaKicker