Nach einem Junioren-Fussballmatch in Romanshorn letzten Montagabend gab es eine Schlägerei zwischen den Spielern des FC Romanshorn und des FC Arbon.
Schlägerei
In Romanshorn TG kam es bei einem Fussballspiel zu einer Schlägerei. (Symbolbild) - Pixabay

Das Wichtigste in Kürze

  • Vergangenen Montag kam es in Romanshorn TG zu einer Schlägerei bei einem Fussballspiel.
  • Nach der Partie gingen Spieler vom FC Romanshorn und FC Arbon aufeinander los.
  • Ein Spieler habe sich dabei sogar die Zunge verschluckt. me

In Romanshorn kam es letzten Montag in der Junior Legaue A zur Partie zwischen dem FC Romanshorn und FC Arbon.

Kurz nach dem Händeschütteln kam es zu einer wüsten Schlägerei zwischen Spieler beider Seiten, wie ein Augenzeuge gegenüber «20Minuten» berichtete. «Der Spieler war bewusstlos, blutete aus dem Mund und verschluckte dabei noch seine Zunge, die ihm ein Kollege aus dem Hals holen musste»,

«Kurz nach 22 Uhr kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen den Spielern zweier Fussballmannschaften», bestätigt Claudia Brunner, Mediensprecherin der Kapo Thurgau. «Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatte sich die Situation bereits beruhigt und die Ermittlungen wurden vor Ort aufgenommen.»

Auch der Ostschweizer Fussballverband (OFV) hat Kenntnis von der Schlägerei: «Es läuft ein Verfahren gegen die beiden Vereine», sagt Stefan Häuselmann, Präsident des OFV zu «FM1Today». «Die Teams sind vorerst gesperrt, bis alle Untersuchungen abgeschlossen sind», sagt Häuselmann.