In der Ligue 1 spielen zahlreiche Stars. Lionel Messi, Neymar und Kylian Mbappé stellen im Moment alles in den Schatten.
Neymar Mbappé Ligue 1
Mbappé und Neymar gehören zu den besten Fussballern der Welt und spielen beide bei PSG in der Ligue 1. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • In der französischen Ligue 1 spielen zahlreiche Stars.
  • Allein Paris Saint-Germain verfügt über ein beachtliches Aufgebot von Starspielern.
  • Doch nicht nur Messi, Mbappé und Neymar rocken die Liga in Frankreich.

In der Ligue 1 spielen aktuell einige Weltstars. Vor allem natürlich bei Paris Saint-Germain, das in den letzten Jahren unglaublich aufgerüstet hat. Kylian Mbappé, Lionel Messi und Neymar sind aktuell die drei Überspieler in der französischen Liga.

Kylian Mbappé - Paris Saint-Germain

Kylian Mbappé ist in Paris geboren und kehrte nach einem längeren Aufenthalt bei Monaco 2018 in die Hauptstadt zurück. Seither dominiert der blitzschnelle Stürmer das Spiel von Paris Saint-Germain. Sowohl in der Ligue 1 als auch in der Champions League gehört der 1,78 Meter grosse Mbappé zu den Topstars.

Mbappé Ligue 1
Mbappé im Spiel zwischen Strasbourg und PSG in der Ligue 1. - keystone

Nicht nur im Club, auch bei der Nationalmannschaft von Frankreich brilliert der Sohn eines Nigerianers und einer Algerierin. Mbappé wurde 2018 Weltmeister und als bester junger Spieler des Turniers ausgezeichnet. Bei der EM 2021 verschoss er allerdings gegen die Schweiz den entscheidenden Penalty.

Lionel Messi - Paris Saint-Germain

Seit seinem unrühmlichen Ende bei Barcelona verzaubert Messi die französische Hauptstadt, bei PSG ist der Argentinier einer von vielen Stars. Seine Geschwindigkeit und die unnachahmliche Art den Ball zu streicheln macht ihn aber auch in diesem Starensemble zur auffälligen Figur.

Messi PSG Ligue 1
Messi spielt seit 2021 bei Paris Saint-Germain in der Ligue 1. - keystone

Der Argentinier ist mit 474 Toren bisheriger Rekordtorschütze in der spanischen Primera Division. In der Ligue 1 spielt er seit 2021, sein Vertrag mit PSG läuft bis im Juni 2023.

Neymar - Paris Saint-Germain

Neben Mbappé und Messi ist Neymar der dritte im Bunde der genialen Superstars bei Paris Saint-Germain. Der Brasilianer hat den Ruf, sich schnell fallen zu lassen. Doch er wird, besonders in der League 1, auch immer wieder seht hart angegangen.

Neymar wird in der Nachspielzeit gegen Lyon hart angegangen. - twitter/@daniellucalima

Neymar wechselte 2017 von Barcelona zu Paris Saint-Germain nach Frankreich. Seither wurde er mit dem PSG in fünf Saisons vier Mal Meister. Das grosse Ziel von Paris ist der Gewinn der Champions League.

Gianluigi Donnarumma - Paris Saint-Germain

Der italienische Nationalgoalie wechselte im Sommer 2021 unter Getöse von Medien und Fans von Milan zu PSG. In seiner ersten Saison musste er sich den Platz im Kasten von Paris mit Keylor Navas teilen. Ab der Saison 2022/23 scheint Donnarumma gesetzt zu sein.

Frankreich Ligue 1
Gianluigi Donnarumma unterschreibt bei Paris Saint-Germain. - PSG

Der 1,96 Meter lange Hüne debütierte im Alter von 16 Jahren im Tor von Milan. Donnarumma gilt als der beste Torhüter Italiens seit Gigi Buffon. Sein Vertrag bei Paris Saint-Germain läuft bis 2026.

Marco Verratti - Paris Saint-Germain

Der zweite italienische Topstar bei PSG ist Marco Verratti. Der Mittelfeldmotor der Squadra Azzurra spielt seit 2012 in Paris gehört zu den absoluten Leistungsträgern. Verratti spielt als Nummer sechs und ordnet das Spiel im Aufbau, er ist technisch stark und sehr agil.

Ligue 1 PSG
Marco Verratti (L) gegen Moussa Dembele von Lyon im Spiel der Ligue 1 am 18. September 2022. EPA/Mohammed Badra - keystone

In seinen mehr als zehn Jahren PSG stemmte Verratti acht mal den Meisterpokal in der Ligue 1. Kein anderer Spieler in der Liga hat das je erreicht. Und bereits jetzt ist Verratti der Spieler von PSG mit den zweitmeisten Spielen in der Vereinsgeschichte.

Weitere Stars in der Ligue 1

Doch nicht nur Paris Saint-Germain hat einige Topstars in seinen Reihen.

Bei Lille spielt zum Beispiel Jonathan David. Der kanadische Nationalspieler wechselte für 30 Millionen Euro aus Gent zu den Nordfranzosen. Die höchste Summe, die je für einen Spieler aus der belgischen Liga bezahlt wurde.

Kanada
Jonathan David bejubelt sein Tor gegen El Salvador. - Keystone

Der Mittelstürmer trifft auch in der kanadischen Nationalmannschaft gut, die sich für die WM 2022 in Katar qualifiziert hat. Am Gold-Cup 2019, die EM von Nord- und Mittelamerika, wurde er Torschützenkönig.

Ein Kult-Spieler in der Ligue 1 ist auch Seko Fofana. Zuletzt verlängerte er seinen Vertrag beim RC Lens bis 2025. Und das vor ausverkauftem Haus mitten auf dem Rasen.

Vertragsverlängerung von Seko Fofana bei Lens.

Fofana ist zentraler Mittelfeldspieler und spielte früher im Nachwuchs für Frankreich. Inzwischen ist er bei der Elfenbeinküste, seiner zweiten Heimat, in der Nationalmannschaft.

Zu den Shooting Stars der Ligue 1 gehört Benoit Badiashile, der Innenverteidiger mit Jahrgang 2001 spielt bei der AS Monaco. Er hat sich bereist einen Stammplatz in der Innenabwehr der Monegassen gesichert. Neben der Zweikampfstärke ist der 1,94 Meter grosse Neointernationale auch torgefährlich. Ein Versprechen für die Zukunft.

AS Monaco Ligue 1
Wird Benoit Badiashile (rechts) die Ligue 1 und die AS Monaco bald verlassen? - keystone

Mehr zum Thema:

Paris Saint-Germain Champions League Marco Verratti Kylian Mbappé Lionel Messi Keylor Navas AS Monaco WM 2022 Ligue 1 Neymar Liga