Die rechte österreichische Oppositionspartei FPÖ will eine angedrohte Klage gegen den Bundesliga-Aufsteiger Werder Bremen nun definitiv in Innsbruck einreichen.
FPÖ Klage Werder Bremen
Der Tiroler Landeschef der FPÖ, Markus Abwerzger, will gegen Werder Bremen klagen. - dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die FPÖ plant eine Klage wegen Ehrenbeleidigung gegen Werder Bremen.
  • Die Oppositionspartei fühlt sich von einem Anti-Nazi-Tweet verunglimpft.
  • Werder hatte aus dem Zillertal «Klare Kante gegen Nazis» getwittert.

Die österreichische Oppositionspartei FPÖ (Freiheitliche Partei Österreichs) plant eine Klage gegen Werder Bremen. Ein Anwalt bereite die nötigen Papiere vor, sagte der FPÖ-Parteichef von Tirol, Markus Abwerzger, der Nachrichtenagentur APA am Freitag.

Die Bremer wollen das nicht kommentieren. Hintergrund ist ein Tweet von Werder Bremen. Darin schrieb der Verein zum Bild einer FPÖ-Veranstaltung in Zell am Ziller im Juli: «Klare Kante gegen Nazis». Werder Bremen hatte sich im Zillertal im Trainingslager befunden.

Die FPÖ, bis zum Ibiza-Skandal 2019 Koalitionspartner in der österreichischen Bundesregierung, hatte den Tweet als Verunglimpfung einer demokratischen Partei verurteilt. Abwerzger hatte eine Entschuldigung und eine finanzielle Entschädigung verlangt.

Die Partei hatte dem Verein ein Ultimatum gesetzt, das am Donnerstag ablief, ohne dass der Fussballverein der Aufforderung nachkam. Die Klage werde wohl wegen Ehrenbeleidigung eingereicht, sagte Abwerzger der APA.

Mehr zum Thema:

Bundesliga FPÖ Klage Werder Bremen