Italien gewinnt die Euro 2020. Auch, weil die Nerven der Engländer im Penaltyschiessen versagen. Nach dem Spiel steht Trainer Gareth Southgate in der Kritik.
Weltmeister und Experte Per Mertesacker spricht im ZDF über das Penaltyschiessen. - ZDF

Das Wichtigste in Kürze

  • Es läuft die 120. Minute des EM-Finals, Englands Trainer Southgate bringt zwei Spieler.
  • Ausgerechnet diese beiden Profis, Rashford und Sancho, treffen im Penaltyschiessen nicht.
  • Auch Bukayo Saka, der in der zweiten Halbzeit eingewechselt wird, verschiesst.

Marcus Rashford (23), Jadon Sancho (21) und Bukayo Saka (19): Diese drei blutjungen, englischen Spieler dürften eine schlaflose Nacht gehabt haben.

Das Trio scheitert während des gestrigen Finals der Euro 2020 gegen Italien im Penaltyschiessen. Einer nach dem anderen. Und einer jünger als der andere!

Jadon Sancho Marcus Rashford
Jadon Sancho (rechts) und Marcus Rashford (Mitte) werden eingewechselt. - AP Photo

Die Ironie des Schicksals: Englands Trainer Gareth Southgate wechselt zuvor alle drei Spieler ein. Rashford und Sancho nur für das Elfmeterschiessen in der letzten Minute der Verlängerung. Nur Saka kam kurz nach dem Ausgleich und sollte noch einmal für Dampf über die Aussenbahn sorgen.

Southgate liess sie während der Euro 2020 «links liegen»

Euro 2020
Marcus Rashford trauert, Gianluigi Donnarumma feiert. - AP Photo

Der Plan geht total in die Hose: ManUtd-Spieler Rashford haut den Ball gefühlvoll an den Pfosten. Sancho und Saka finden in Italiens Goalie Gianluigi Donnarumma ihren Meister. Das wars für England. Bitter.

Im ZDF-Studio wird Southgates Entscheidung, in letzter Minute noch zwei Schützen einzuwechseln, hart kritisiert. Weltmeister und Experte Christoph Kramer findet klare Worte: Rashford und Sancho hätten grosses Selbstvertrauen, doch Southgate habe sie während der Euro 2020 links liegen gelassen.

Kramer: «Und dann sagt man ihnen im Final, in der 118. Minute: ‹Ihr kommt jetzt nur fürs Elfmeterschiessen rein und bitte macht den Ball rein.› Das ist psychologisch einfach nicht gut», so der Weltmeister von 2014.

Christoph Kramer kritisiert Gareth Southgate nach dem Penaltyschiessen. - ZDF

Experten-Kollege Per Mertesacker stimmt ihm zu. «Das ist schon sehr fahrlässig, wenn Southgate sie deswegen eingewechselt», sagt er. Man wisse aber nicht genau, wer überhaupt schiessen wollte und wer nicht.

«Southgate weiss, wie man sich fühlt. Jetzt weiss er, wie sich die anderen fühlen, ich hoffe, er wird sie begleiten bei der Trauer», so Mertesacker. Southgate hatte im EM-Halbfinal 1996 im Wembley-Stadion als einziger Schütze vom Punkt versagt.

Euro 2020
Die englischen Spieler kümmern sich nach dem Final der Euro 2020 um den untröstlichen Bukayo Saka. - AP Photo

Nach der bitteren Niederlage im Penaltyschiessen muss sich Trainer Southgate dieser Kritik stellen. Er sagt gegenüber «ITV», Sancho und Rashford seien im Penaltytraining «die mit Abstand besten» gewesen.

Schlusswort Southgate: «Die Schützen waren meine Entscheidung. Ich muss dafür geradestehen.»

Muss England-Trainer Gareth Southgate die Final-Pleite auf seine Kappe nehmen?

Mehr zum Thema:

Marcus Rashford Stadion ZDF Euro 2020 Trainer