England erfüllt zum Auftakt in die EM 2024 die Pflicht: Der ewige Titelkandidat feiert im ersten Spiel einen 1:0-Sieg gegen Serbien – dank Jude Bellingham.
Jude Bellingham EM 2024
Englands Jude Bellingham erzielte das erste Tor der Three Lions bei der EM 2024. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • England feiert einen glanzlosen 1:0-Sieg gegen Serbien zum EM-Auftakt.
  • Für den Siegtreffer sorgt Jude Bellingham schon in der ersten Viertelstunde.
  • Captain Harry Kane ist voll des Lobes.
Ad

Wer, wenn nicht er? Wie schon bei Real Madrid ist Jude Bellingham auch bei England der Spieler, der den Unterschied macht. Der 20-Jährige schickt sich an, nach La Liga und der Champions League auch noch die EM 2024 zu gewinnen. Im ersten Spiel des Turniers führt er die Three Lions zu einem 1:0-Sieg über Serbien.

Traust du England an der EM 2024 den Titel zu?

«Die Jungs sitzen glücklich in der Kabine. Für mich ist es etwas ganz Besonderes, ein Tor für England zu schiessen», sagt Bellingham nach der Partie. Und weiter: «Ich habe das Gefühl, dass ich Spiele entscheiden kann.»

Teamkollege Harry Kane ist voll des Lobes: «Er ist einfach ein unglaublicher Spieler.»

Bellingham auch an EM 2024 der Schlüsselspieler

Der Favorit dominiert die Anfangsphase und macht viel Druck auf die serbische Defensive. Vor allem über die linke Seite von Bukayo Saka werden die Engländer in der Startphase immer wieder gefährlich. Für den quirligen Flügelflitzer mit seinem irrwitzigen Tempo finden die Serben einfach kein Mittel.

Es passiert genau so, wie es passieren muss: Saka hinterläuft nach 13 Minuten die tiefstehende serbische Abwehr und flankt zur Mitte. Zwar wird der Ball abgefälscht, dennoch landet er massgenau bei – natürlich – Jude Bellingham. Der Real-Madrid-Superstar knallt den Ball mit einem perfekten Kopfball ins serbische Netz.

Jude Bellingham EM 2024
Jude Bellingham trifft zum 1:0 für England gegen Serbien an der EM 2024. - keystone

Allerdings lassen die Engländer mit der Führung im Rücken etwas nach, einzig Saka bleibt ein Gefahrenherd. Dafür ist Starstürmer Harry Kane im ersten Durchgang völlig abgemeldet. Auf gerade einmal einen Ballkontakt kommt der Bundesliga-Torschützenkönig in den ersten 45 Minuten.

Serbien findet nach der Pause in die Partie

Nach dem Seitenwechsel kommen die Serben dann deutlich besser in die Partie, schnüren die Engländer in deren Hälfte ein. Nach knapp einer Stunde fordern die Serben nach einem Dreikampf zwischen Trippier, Pickford und Mitrovic einen Elfmeter. Der Schiedsrichter lässt die Szene aber weiterlaufen.

Serbien England EM 2024
Serbien macht England an der EM 2024 das Leben schwer. - keystone

Eine Viertelstunde vor Schluss ist Kane dann beinahe erfolgreich: Nach einer Flanke des eingewechselten Bowen bringt er den Ball per Kopf aufs Tor. Allerdings ist der Abschluss des Bayern-Torjägers etwas zu zentral, Serbiens Schlussmann Rajkovic ist noch dran. Mit einem Glanzreflex lenkt er den Ball an die Querlatte.

England Kane EM 2024
Predrag Rajkovic verhindet den Treffer von Harry Kane an der EM 2024. - keystone

Auf der Gegenseite sorgen aber auch die Serben in der Schlussphase für Gefahr. England zittert sich dem Schlusspfiff entgegen, Entlastungsangriffe sind in den letzten Minuten die Seltenheit. Aber die serbischen Offensiv-Aktionen erweisen sich als zu inkonsequent – England startet mit einem Arbeitssieg in die EM 2024.

Europameisterschaft - Gruppe C (18.07.2024)
Sp
S
N
U
Tore
Pkt
1.
England Logo
3
1
0
2
2:1
5
2.
Dänemark Logo
3
0
0
3
2:2
3
3.
Slovenia Logo
3
0
0
3
2:2
3
4.
Serbien Logo
3
0
1
2
1:2
2

Mehr zum Thema:

Champions LeagueReal MadridHarry KaneBundesligaSerbienLa LigaLigaEM 2024