In seinem Heimatland soll ein weiteres Stadion nach der argentinischen Fussball-Legende Diego Maradona († 60) benannt werden.
Diego Maradona
Diego Maradona starb im Alter von 60 Jahren an einem Herzinfarkt. - DPA
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Stadion von La Plata (ARG) wird nach dem verstorbenen Diego Maradona umbenannt.
  • Bereits Napoli änderte den Stadion-Namen zu Ehren Maradonas.

Das Estadio Unico Ciudad La Plata wird nach dem verstorbenen Fussball-Star Diego Maradona umbenannt. Das kündigte Axel Kicillof als Gouverneur der Provinz Buenos Aires an. Bereits das Stadion der Argentinos Juniors, wo Maradona seine Karriere begann, trägt seit längerer Zeit den Namen des früheren Superstars.

Diego Maradona
Eine berühmte, viel diskutierte Szene der Fussball-WM-Geschichte: An der WM 1986 boxt die argentinische Fussball-Legende in der 51. Minute des Viertelfinalspiels gegen England im Springen.
Diego Maradona
Die argentinische Fussball-Legende Maradona ist tot.
Diego Maradona
Diego Maradona als Trainer des mexikanischen Fussballclubs Sinaloa im September 2018.
Diego Maradona
Diego Maradona im Einsatz für den SSC Neapel im Jahr 1989.
Diego Maradona
Die argentinische Fussball-Legende verewigt auf einer Hausmauer.
Diego Maradona
Fussball-Legenden unter sich: Diego Maradona (r.) und Pelé.
Diego Maradona
Diego Maradona am Filmfestival in Cannes im Mai 2008.
Diego Maradona
Der Argentinier im Dress der Boca Juniors.

Diego Maradona, der Argentinien zum WM-Titel 1986 geführt hatte, war am 25. November im Alter von 60 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben. Er galt als einer der besten Fussballer überhaupt und wird in Argentinien von vielen Menschen fast religiös verehrt.

Nach seinem Tod hatte auch der italienische Erstligist SSC Neapel den Namen seines Stadions zu Ehren des Spielmachers geändert. Maradona verbrachte seine erfolgreichste Zeit seiner Karriere bei den Italienern.

Mehr zum Thema:

Herzinfarkt Tod Diego Maradona Stadion