Bayern München kassiert mit dem 0:5 gegen Borussia Mönchengladbach eine historische Cup-Pleite. Stürmer Thomas Müller gibt sich nach der Partie fassungslos.
Bayern München
Thomas Müller hadert nach dem schwachen Auftritt von Bayern München. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Bayern München scheidet im DFB-Pokal vorzeitig aus.
  • Der Rekordmeister geht gegen Borussia Mönchengladbach gleich mit 0:5 unter.
  • Für Stürmer Thomas Müller ist der Auftritt seiner Mannschaft unerklärlich.

Es ist eine Demütigung. Der stolze FC Bayern München fliegt in der zweiten Runde des DFB-Pokals hochkant raus. Borussia Mönchengladbach führt den Rekordmeister vor und gewinnt am Ende verdient mit 5:0.

Trauen Sie Borussia Mönchengladbach gar den DFB-Pokalsieg zu?

Die Niederlage ist historisch. Es ist die höchste Pokal-Pleite der Bayern überhaupt. Entsprechend ernüchtert, sind die Reaktionen aus den Reihen der Münchner.

«So eine Situation hatte ich noch nicht»

Stürmer Thomas Müller spricht im Interview bei «Sky» von einer «katastrophalen Leistung». So ein kollektives Versagen von einer Bayern-Mannschaft habe er noch nie erlebt. «Deswegen ist das jetzt auch erstmal schwierig zu fassen.»

Bayern München
Bayern München wird am Mittwoch gegen Mönchengladbach vorgeführt.
Bayern München
Auch Topskorer Robert Lewandowski (r.) bleibt beim 0:5 gegen die «Fohlen» ohne Wirkung.
Bayern München
Thomas Müller entschuldigt sich nach dem Spiel bei den mitgereisten Fans.
Schweinsteiger
ARD-Experte Bastian Schweinsteiger findet nach dem Debakel klare Worte.
Gladbach
Die Spieler von Borussia Mönchengladbach haben viel Grund zum Jubeln.

Trainer Julian Nagelsmann fehlte beim Cup-Debakel wegen eines positiven Corona-Tests. Ersetzt wurde er in Mönchengladbach von Dino Toppmöller.

Das darf aber keine Ausrede sein. «Wir haben gar keine Argumente. Für uns gilt es, das abzuhacken, wir haben nicht viel Zeit. Aber so eine Situation hatte ich jetzt auch noch nicht», bekräftigt Müller.

«Kollektiver Blackout»

Auch Sportchef Hasan Salihamidzic findet gegenüber «ARD» klare Worte. «Ich bin absolut schockiert, das ist klar. Wir haben in der ersten Halbzeit, glaube ich, keinen Zweikampf gewonnen, nicht umgeschaltet, uns den Schneid abkaufen lassen. Für mich ist das unerklärlich.»

Der 44-Jährige spricht von einem «kollektiven Blackout». «Wir waren überhaupt nicht da. Es ist alles sehr schwer zu erklären. Es ist alles schiefgelaufen, was schieflaufen konnte.»

Schweinsteiger bemängelt Laufbereitschaft

Der ARD-Experte und ehemalige Bayern-Spieler Bastian Schweinsteiger ist ebenso ratlos. «So etwas habe ich noch nie erlebt. Für die Bayern war es ein rabenschwarzer Tag.»

Bayern München
Gladbach-Stürmer Breel Embolo (r.) ist gegen Bayern München der überragende Spieler auf dem Platz. - keystone

Vor allem mit der Art und Weise der Niederlage hat der Weltmeister von 2014 Mühe. «Beim FCB gab es ein, zwei Spieler, die immer wieder stehen geblieben sind. Das habe ich so auch noch nicht gesehen», meint Schweinsteiger.

Die Chance auf Wiedergutmachung bietet sich bereits am Samstag (15.30 Uhr). Dann trifft Bayern München in der Bundesliga auswärts auf Union Berlin.

1. BundesligaSpSNUTorePkt
1.Bayern München LogoBayern München1191140:1128
2.Borussia Dortmund LogoBorussia Dortmund1183028:1724
3.SC Freiburg LogoSC Freiburg1161418:922
4.VfL Wolfsburg LogoVfL Wolfsburg1164112:1219
5.RB Leipzig LogoRB Leipzig1153323:1118
6.Bayer Leverkusen LogoBayer Leverkusen1153324:1718
7.FSV Mainz 05 LogoFSV Mainz 051154215:1117
8.Union Berlin LogoUnion Berlin1142517:1717
9.Borussia Mönchengladbach LogoBorussia Mönchengladbach1144313:1415
10.TSG Hoffenheim LogoTSG Hoffenheim1145219:1714
11.1. FC Köln Logo1. FC Köln1133517:2014
12.VFL Bochum LogoVFL Bochum1146110:1813
13.Hertha Berlin LogoHertha Berlin1146112:2413
14.Eintracht Frankfurt LogoEintracht Frankfurt1123612:1612
15.VfB Stuttgart LogoVfB Stuttgart1125415:2010
16.FC Augsburg LogoFC Augsburg112639:209
17.Arminia Bielefeld LogoArminia Bielefeld111557:168
18.SpVgg Greuther Fürth LogoSpVgg Greuther Fürth1101018:291

Mehr zum Thema:

Borussia Mönchengladbach Bastian Schweinsteiger Julian Nagelsmann Bundesliga Blackout Trainer Coronavirus ARD DFB FC Basel Bayern München