Breel Embolo schiesst den FC Bayern hochkant aus dem Pokal. Dass die Münchner in dieser Höhe verlieren, ist eine absolute Rarität.
Bayern München
Frust bei den Bayern-Stars herrscht nach dem Spiel gegen Gladbach. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Borussia Mönchengladbach feiert gegen Bayern ein Fussballfest.
  • Beim 5:0-Kantersieg trifft Nati-Stürmer Breel Embolo gleich doppelt.
  • Die Partie im Borussia-Park ist in mehrfacher Hinsicht historisch.

Was für ein denkwürdiger Abend im DFB-Pokal! Der FC Bayern kommt auswärts bei Borussia Mönchengladbach mit 0:5 unter die Räder. Es ist die höchste Niederlage der Münchner in diesem Wettbewerb.

Mit mehr als fünf Toren Differenz hat der deutsche Rekordmeister nur gerade viermal verloren. Die schlimmste Pleite erlebte man im Oktober 1976 beim 0:7 zuhause gegen Schalke 04.

Embolo überragt mit vier Torbeteiligungen

Um das letzte 0:5 der Bayern zu finden, muss man in den Geschichtsbüchern weit zurückblättern. Dieses datiert auf den 29. April 1978 auswärts in Kaiserslautern. Damals hiessen die FCB-Stürmer noch Uli Hoeness, Gerd Müller und Karl-Heinz Rummenigge.

Breel Embolo
Breel Embolo ist im DFB-Pokal gegen den FC Bayern die überragende Mann. - keystone

Auch für Gladbach ist das Spiel natürlich geschichtsträchtig. Für die «Fohlen» ist es der erste Pokal-Sieg gegen Bayern München. Die letzten sieben Duelle gingen allesamt verloren.

Zum Held des Abends avanciert Nati-Stürmer Breel Embolo. Der 25-Jährige bereitet zwei Treffer vor und schnürt anschliessend noch einen Doppelpack. Die deutschen Medien überschütten ihn mit Lob.

Mehr zum Thema:

Borussia Mönchengladbach Breel Embolo Uli Hoeness Schalke DFB FC Basel Bayern München Gladbach