Joshua Kimmich kann in sieben bis zehn Tagen mit Aufbautraining beginnen. Der Bayern-Star hat nach seiner Corona-Erkrankung noch Lungen-Probleme.
Wird erst in einer guten Woche wieder ins Training einsteigen: Bayern-Profi Joshua Kimmich. Foto: Sven Hoppe/dpa
Wird erst in einer guten Woche wieder ins Training einsteigen: Bayern-Profi Joshua Kimmich. Foto: Sven Hoppe/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Joshua Kimmich fällt bis zum Jahresende aus.
  • Nach seiner Corona-Erkrankung kann er bald wieder mit Aufbautraining anfangen

Trainer Julian Nagelsmann geht davon aus, dass Fussball-Nationalspieler Joshua Kimmich nach seiner Corona-Infektion in sieben bis zehn Tagen mit dem Aufbautraining beim FC Bayern München beginnen kann.

«Dann wird er aufgebaut wie ein Spieler, der vier Wochen verletzt war», sagte der Coach vor dem Bundesliga-Spiel gegen den FSV Mainz 05 im Fernsehsender Sky. Es gebe klare Vorgaben, wie wann gesteigert werde. Kimmich sei ein Spieler, der extrem brenne, der schnell wieder spielen wolle.

Kimmich fällt sicher bis zum Jahresende aus. Er war ungeimpft und hatte sich vor mehr als zwei Wochen mit Corona infiziert. Wegen leichten Infiltrationen in der Lunge kann er aktuell noch nicht voll trainieren.

Mehr zum Thema:

Julian Nagelsmann Bayern München Joshua Kimmich Bundesliga Trainer Coronavirus