Die englische Premier League hat zwei Spiele am traditionellen Boxing Day abgesagt. Davon betroffen ist unter anderem der FC Liverpool.
tv boxing day
Das Spiel des FC Liverpool gegen Leeds United wurde abgesagt. Das könnte auch für Steven Gerrard ein Vorteil sein. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Premier League verlegt zwei seiner Boxing-Day-Spiele wegen Corona-Ausbrüchen.
  • Betroffen sind die Spiele Liverpool - Leeds und Wolverhampton - Watford.
  • Bereits am letzten Spieltag wurden sechs von zehn Begegnungen abgesagt.

Wie die Liga mitteilte, mussten zwei Spiele der englischen Premier League am Boxing Day wegen Corona-Ausbrüchen verlegt werden. Betroffen sind die Begegnungen FC Liverpool gegen Leeds United sowie Wolverhampton Wanderers gegen FC Watford.

Laut der Mitteilung ging dieser Schritt auf Bitten von Leeds und Watford zurück. Bereits am vergangenen Spieltag der Premier League waren sechs von zehn Begegnungen abgesagt worden. Auf einem Treffen am Montag hatten sich die Clubs jedoch darauf verständigt, keine Pause über Weihnachten einzulegen.

«Der Vorstand ist zu dem Ergebnis gekommen, dass Leeds aufgrund von Covid-19-Fällen, Verletzungen und Krankheiten am Wochenende nicht spielen kann. Zudem wurde das Trainingsgelände des Clubs geschlossen», teilte die Liga mit.

Watford stünden ebenfalls nicht genügend Spieler zur Verfügung. Man gehe aber davon aus, dass das Spiel des Londoner Clubs am 28. Dezember wie geplant stattfinden könne.

Mehr zum Thema:

Premier League Weihnachten FC Watford Liga Coronavirus Liverpool