FDP-Vizechef Wolfgang Kubicki trinkt gerne auch tagsüber mal ein Gläschen Wein.
FDP-Vize Kubicki
FDP-Vize Kubicki - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Weinkonsum «wenn die Uhr zweistellig wird».

«Ich finde, man kann, wenn die Uhr zweistellig wird, schon mal ein Glas Wein trinken und sich daran freuen», sagte Kubicki am Dienstag dem Sender Bild TV. Zweistellig wird die Uhrzeit um 10.00 Uhr.

Für den Bundestagsvizepräsidenten ist Weingenuss vor Anbruch des Abends ein Beispiel für südeuropäische Lebensart. Wenn ein Glas Wein zum Mittagessen nicht als typisch deutsch gelten könne, «dann finde ich die Einwanderung dieser südeuropäischen Lebensform angemessen», sagte er.

Mehr zum Thema:

FDP