Ein Körpersprache-Expert, der Wladimir Putin vor Jahrzehnten einige Dinge beigebracht hatte, ist überzeugt, dass der Kreml-Chef schwer krank ist.
Wladimir Putin
Ist Wladimir Putin schwer krank? Ein Körpersprache-Experte ist davon überzeugt. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein früherer Körpersprache-Trainer von Wladimir Putin schlägt Alarm.
  • Allan Pease zeigt sich überzeugt, dass der Kreml-Chef schwer krank sein könnte.
  • Putin halte alle auf Distanz und wolle nicht mehr unter Menschen sein.

Körpersprache-Experte Allan Pease hat Wladimir Putin vor über 30 Jahren beigebracht, wie der Kreml-Chef sich auf der Weltbühne behaupten kann. Nun schlägt der Australier die Alarm-Glocke!

Für «The Sun» blickte Pease auf das Treffen im Jahr 1991 in St. Petersburg zurück: «Putin lernte schnell und nahm schnell an, was ich ihm beigebracht hatte. Später sah ich, wie er dieselben Techniken im Fernsehen anwendete.»

Wladimir Putin
Allen Pease und seine Frau Barbara: Vor 30 Jahren hatte Allen den Kreml-Chef Wladimir Putin als Kunden und brachte ihm Selbstbewusstsein bei. - Twitter

Er fügte hinzu, dass er dem Kreml-Chef eine entscheidende Kraftpose beigebracht habe, damit er sich sicherer fühle. «Man legt seine Hände wie einen Kirchturm zusammen und lehnt sich zurück. Dann grinst man, ohne seine Zähne zu zeigen.»

Diese Haltung lasse einen selbstbewusst und unter Kontrolle der eigenen Emotionen erscheinen, so Pease. «Wenn sie diese Haltung einnehmen – auch wenn sie nervös sind – hat dies eine Wirkung.»

Glauben Sie, dass Wladimir Putin krank ist?

Der Experte fügte hinzu, dass sich Putins Körpersprache in den letzten Wochen erheblich verändert habe. «Er hat viel zugenommen, er trägt viel Fett. Unter vielen meiner Freunde in Russland gibt es Gerüchte, dass er Darmkrebs hat.» Gewichtszunahme ist oft ein Symptom einer Behandlung, so Pease.

Wladimir Putin sei nicht mehr der selbstbewusste «Geschäftsführer» am Ruder eines Machtapparates. «Er ist ein Typ, der alle auf Distanz hält. In seinem Kopf geht eindeutig etwas vor. Er will nicht unter Menschen sein.»

Ukraine-Krieg: Wird Wladimir Putin mit Stereoiden behandelt?

Tatsächlich zeigen jüngste Fotos den Kreml-Chef mit aufgeblähtem Gesicht. Es wird vermutet, dass er wegen einer Erkrankung unter einer Steroidbehandlung stehen könnte. Spekuliert wird etwa, dass er wegen möglicher Rückenprobleme damit behandelt wird.

Wladimir Putin
Jüngste Fotos von Wladimir Putin zeigen ihn mit aufgeblähtem Gesicht. Dies könnte mit einer Steroidbehandlung zu tun haben. - Keystone

Zu den Nebenwirkungen von Steroiden gehören Stimmungsschwankungen und Verhaltensänderungen. Eine hohe Dosis von Steroiden kann laut Gesundheitsexperten sogar zu Verwirrung oder Veränderungen im Denken führen.

Zum Gesundheitszustand von Putin gab es über die Jahre immer wieder verschiedene Spekulationen. Im Dezember 2020 hatten Kritiker beispielsweise auch schon seinen Rücktritt wegen einer schweren Krankheit vorausgesagt.

Mehr zum Thema:

Ukraine Krieg Kreml Krieg Wladimir Putin Trainer